Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Die Klippen umschifft

Lübeck Die Klippen umschifft

Am Freitag segelt die Travemünder Woche in ihre 127. Runde – mit neuen Arealen, Ideen und einer Europa-Premiere. Nur das Wetter bereitet Sorgen.

Voriger Artikel
Travemünde macht sich fein für die Party
Nächster Artikel
Mitmachen beim Paddeln, Trommeln und Tanzen

Segel-Action hautnah: Die Bundesliga-Segler begeisterten im Vorjahr Tausende von Sehleuten. Zur 127. Travemünder Woche segelt die Liga mit J70-Booten am 25. Juli in der Trave.

Quelle: segel-bilder.de

Lübeck. 4.7 Laser-Boote segeln an der „Passat“ vorbei zum Training in die Lübecker Bucht, auf der „Tornadowiese“ an der Trave-Promenade takeln junge Holländer ihre Splash-Boote auf, während rings um sie herum in jeder Ecke gehämmert, gebohrt und geschraubt wird. Untrügliche Vorboten: Travemündes „fünfte Jahreszeit“ rückt näher. Am Freitag geht die Travemünder Woche (TW) um 18 Uhr mit dem traditionellen „Heißt Flagge“ durch Bürgermeister Bernd Saxe in ihre 127. Runde – und mit ihr 1300 Segler aus 23 Nationen auf 844 Booten. „Das sind die finalen Zahlen, daran wird sich nicht mehr viel ändern“, sagt Jens Kath, als Co-Geschäftsführer für den sportlichen TW-Part zuständig.

Mit fünf Klassen auf vier Bahnen plus den ersten Teil der Mittelstrecke für die seegehenden Yachten (37 gemeldete Boote) und den ersten Rennen der Segel-Bundesliga (36 Teams 1./2. Liga) feiert sie am Samstag ihren sportlichen Einstieg. Gesamtwettfahrtleiter Brian Schweder ist mit seinem rund 50-köpfigen Team (Wettfahrtleiter-Crews, Race-Office und international besetzte Jury) startbereit, könnte aber zum Auftakt mit den Seglern in der Warteschleife festhängen. Der Grund: Das Wetter will nicht mitspielen. „Es sollen bis zu 30 Grad werden, aber Wind ist nur mit zwei, drei Knoten vorhergesagt.

Das wird schwierig.“ Das Plus vor Travemünde: Ist das Land aufgeheizt, setzen sich am Nachmittag meist thermische Winde durch.

Bereits im Vorfeld mussten die TW-Macher „Klippen umschiffen“, wie es Frank Schärffe umschreibt. Der TW-Geschäftsführer meint damit die Waterfront-Bebauung auf dem Priwall. „Natürlich geht die nicht spurlos an uns vorüber.“ Vier Campingplätze im Bereich Passathafen sind so verloren gegangen, der Kran ist eine Notlösung. Gemeinsam mit der Stadt seien aber Lösungen gefunden worden. So soll der Zugang zur „Passat“ von der Seglerfähre ab Freitag frei sein. Und mit der „Matzenwiese“ am Pötenitzer Weg wurde eine 6000 Quadratmeter große Camping-Ersatzfläche gefunden. „Da können bis zu 100 Segler in Zelte und Wohnmobilen übernachten“, erklärt Schärffe und betont: „Das ist keine Ad-hoc-, eher eine langfristige Lösung.“ Die neue TW-Wiese dürfte vornehmlich von der Laser-Flotte angesteuert werden, die mit ihren 180 Booten (Jugend- und Master-DM) am Priwall liegen.

Keine Klippe eher Rückenwind bekommt die TW durch ihren Partner SAP. Der Software-Riese überträgt auf der 15 Quadratmeter großen LED-Wand seines in den Sand gesetzten Kubus (Sail-Cube) wieder alle Rennen der Medien-Bahn, live von Experten kommentiert und für Laien nachvollziehbar aufbereitet. „Wir haben bis zu sieben Kameras im Einsatz, nutzen dabei erstmals Smartphones“, erklärt SAP-Manager Stefan Lacher. Neu: Die Seebahn- Segler können über ihr Smartphone erstmals eine Livetracking-App nutzen. Lacher: „Das ist eine Europa-Premiere. Neu ist auch: Wir vermitteln erstmals auf der TW über die neue App TwoGo Mitfahrgelegenheiten.“

Segeln hautnah

Segeln zum Greifen nah – das ist die Travemünder Woche mit der Medienbahn und den live auf dem SAP-Sail-Cube (LED-Wand) übertragenen Rennen. Noch publikumswirksamer geht es nur bei den Trave-Races zu. Vor der „Passat“ gibt es ab 17 Uhr täglich Showrennen, live kommentiert von Gesamtwettfahrtleiter Brian Schweder und NDR-Moderatorin Maike Jäger – alles von den Besuchern am Ufer hautnah zu verfolgen. Los geht es am Samstag mit der Klasse der Contender. Danach segeln die Dyas (So.), die Bundesliga mit ihren J70-Booten (Mo.), RS 500 (Di.), RS 400 (Mi.) J22 (Do.), Splash Blue (Fr.) und Musto Skiff (Sa.).

Jens Kürbis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Travemünder Woche
Die Travemünder Woche bietet nicht nur Segelfans großes Programm - auch Landratten kommen auf ihre Kosten. Viel Unterhaltung, Programm, Stände, ein Riesenrad und Feuerwerk warten auf die Besucher. Hier alle Infos im Überblick.

Hier alle Infos zur Travemünder Woche 2016 im Überblick. mehr

Magazin
Mit diesem Plan haben Sie immer den Überblick bei der Travemünder Woche.

Mit diesem Plan haben Sie immer den Überblick bei der Travemünder Woche. mehr