Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Travemünder Woche erfindet sich immer wieder neu

Lübeck Travemünder Woche erfindet sich immer wieder neu

Was mit 13 Yachten begann, ist jetzt eine „Segelfabrik“: Zur 127. Travemünder Woche sind ab heute 1300 Aktive auf 844 Booten am Start. Die TW ist die innovative Bühne fürs Segeln, ein Titelfestival mit einzigartigem Charme.

Lübeck. Es ist kalt, saukalt. Die Klamotten sind klamm, der Boden unter den Füßen schwankt. Der Wind pfeift gnadenlos um die Ohren. Kälte kriecht den Rücken hoch, die Finger sind steif. Raumgefühl wird hier an Bord ohnehin neu definiert. Und das soll Spaß machen? Macht es. Es ist Segeln. Fast 400 000 Deutsche frönen dem Spiel mit den Elementen, suchen die Weite zwischen Himmel und Horizont. Job, Büro, Stress – einmal auf See entschleunigt, ist alles wie weggeblasen. Das Schöne im Einfachen zu finden, es ist Teil der Faszination Segeln.

Wie die Travemünder Woche. Mehr als 100 000 Segler hat die Grande Dame in ihren 127 Jahren erlebt – von den Hamburger Gründern, den Kaufleuten Hermann Wentzel und Hermann Droege, über Kaiser Wilhelm II. bis hin zu den Segel-Ikonen der Neuzeit um Jochen Schümann. Was einst mit 13 Yachten in der ersten Wettfahrt begann ist jetzt eine „Segelfabrik“.

Wenn heute mit dem traditionellen „Heißt Flagge“ durch Bürgermeister Bernd Saxe die 127. Runde eröffnet wird, sind 1300 Segler aus 23 Nationen auf 844 Booten startbereit. Und auch an Land sind die Zeiten vorbei, als es nur eine Wurstbude und den Treff bei Herbert Schneider gab, „einem Segelmacher vom Ammersee, der alles reparierte und immer sein Weizen dabei hatte“, wie sich Gerd Gurgel, Helfer a.D., erinnert. Die TW ist längst ein zehntägiges Event, eine Party, bei dem sich jährlich rund eine Million Besucher zwischen Beachclubs und Bühnen, Kleinkunst und Kulinarik vergnügen. Eine Jahrhundert-Metamorphose zur zweitgrößten Segelwoche der Welt, bei der die Party den Sport mit rund 350 000 Euro finanziert.

Spektakel an Land, Weltklasse auf dem Wasser. Die Travemünder Woche hat im Vergleich der drei großen Segelwochen – mit der weitaus größeren Kieler und der des Ostens in Warnemünde – ihre besondere Qualität, ihr Alleinstellungsmerkmal gefunden. Festival an Land und Sport auf dem Wasser – nirgends ist alles so dicht, so komprimiert beieinander. Ob als Meisterschaftswoche Nummer eins in Deutschland – in diesem Jahr mit drei Welt-, vier Europa- und sechs nationalen Meisterschaften. Ob als Bühne für neue, für innovative Klassen und die Jugend. Ob mit der Deutschland-Premiere der Medaillen-Wettfahrten. Ob mit den ersten Showrennen in der Trave. Die Grande Dame Travemünder Woche war und ist Trendsetter.

Vorsprung durch Technik – das hat Partner SAP in die Ehe gebracht. Die TW ist für den Software-Riesen eine „Spielwiese“ der Kreativen. Mit dem Sail-Cube am Strand, den live auf einer LED-Wand übertragen Rennen, der Weltpremiere des Alle-Bahnen-Trackings wurden neue Maßstäbe gesetzt. „Die Medialisierung des Sports hat ein unglaublich hohes Niveau erreicht“, sagt SAP-Manager Stefan Lacher. Aus bis zu acht Kameraperspektiven – auf dem Schlauchboot, auf dem Dach des Maritim-Hotels, auf dem Startschiff, einer Drohne und vier Smartphones an Bord – werden die Rennen der strandnahen Medienbahn übertragen. Im Studio sitzt ZDF-Frontmann Alexander Ruda mit Experten, kommentiert, analysiert, bereitet die Rennen für Laien verständlich auf. Und: Dass die Seebahn-Segler an diesem Wochenende auf ihrer Mittelstrecke via Smartphone auch aufs Tracking zurückgreifen können, gab es europaweit ebenfalls noch nicht.

Großes Segel-Kino. Die Travemünder Woche ist dafür die ideale Bühne. Doch die an Land wird sich verändern. Das Waterfront-Projekt auf dem Priwall, der Umbau der Travepromenade, des Leuchtenfeldes, die Fragen um den Grünstrand. Geschäftsführer Frank Schärffe weiß: „Die TW wird ihr Gesicht verändern – und das dramatisch.“ Nur wie , weiß auch er nicht. „Wir schauen da von Jahr zu Jahr, sind mit der Stadt im regelmäßigen Austausch. Wir begrüßen die Veränderungen, sie kommen auch der TW zugute. Travemünde wird so attraktiver, lebendiger.“

Von Jens Kürbis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Travemünder Woche bietet nicht nur Segelfans großes Programm - auch Landratten kommen auf ihre Kosten. Viel Unterhaltung, Programm, Stände, ein Riesenrad und Feuerwerk warten auf die Besucher. Hier alle Infos im Überblick.

Hier alle Infos zur Travemünder Woche 2016 im Überblick. mehr

Magazin
Mit diesem Plan haben Sie immer den Überblick bei der Travemünder Woche.

Mit diesem Plan haben Sie immer den Überblick bei der Travemünder Woche. mehr