Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Trotz Kritik: 650 Menschen bei DGB-Kundgebung
Lokales Lübeck Trotz Kritik: 650 Menschen bei DGB-Kundgebung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:32 02.05.2016
Maikundgebung auf dem Lübecker Marktplatz. Quelle: Olaf Malzahn
Anzeige
Lübeck

Rund 650 Menschen sind zur traditionellen Kundgebung zum 1. Mai auf den Marktplatz gekommen. Das sind fast so viele wie im vergangenen Jahr.

Und das, obwohl der DGB im Vorwege viel Kritik dafür geerntet hatte, dass er nur noch Parteien zu seinem Familienfest vor dem Gewerkschaftshaus eingeladen hatte, die in der Bürgerschaft vertreten sind und einen Arbeitnehmerflügel haben. Friedlich startete der Demonstrationszug um 10 Uhr mit etwa 450 Teilnehmern vom Gustav-Radbruch-Platz. Nach der DGB-Kundgebung machten sich die Menschen gemeinsam auf den Weg zum Gewerkschaftshaus.

Um sich mit den nach wie vor ausgeladenen Parteien MLPD und DKP solidarisch zu zeigen, haben Grüne, Linke, Freie Wähler sowie Vereine und Verbände auf die Teilnahme am Familienfest beim Gewerkschaftshaus verzichtet. Stattdessen schwenkten sie ein Transparent mit der Aufschrift "Solidarität ist unteilbar" am Ausgang des Marktplatzes, sodass alle Teilnehmer auf dem Weg zum Fest darunter durchgehen mussten.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige