Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Tunnel-Gegner schlagen Alarm
Lokales Lübeck Tunnel-Gegner schlagen Alarm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 07.05.2016
Sie wollen ein Zeichen gegen den Fehmarnbelt-Tunnel setzen: Reimer Schley (73) und Christiane Schumann (68). Quelle: Christoph Brandt

Rund 78 Kilometer Luftlinie trennen Lübecks Markt von Puttgardens Ufer, jenem Ort, an dem der Bau des Fehmarnbelt-Tunnels vorgesehen ist. Geht das geplante Mega-Projekt die Hansestädter ob der fernen Distanz überhaupt nichts an?

Doch, findet Reimer Schley vom Verein zum Schutz von Umwelt und Wohnqualität. Der 73-Jährige gehört zu den „Belt-Rettern“, die sich gestern als eine von sechs Bürgerinitiativen auf dem Markt gegen die Baupläne aussprachen. „Die hier lebenden Menschen müssen wachgerüttelt werden und wissen, was der Tunnelbau für sie bedeutet“, sagt Schley. Eine Hinterlandanbindung zur FehmarnbeltQuerung würde allein aufgrund des größeren Bahnlärmes sowie Erschütterungen in Wohngebieten einer Katastrophe gleichkommen. „Kommt es zum Tunnel, durchqueren 78 Güterzüge mehr als bisher den Hauptbahnhof“, schlägt Schley Alarm. Für „Belt-Retterin“ Christiane Schumann (68) bringt der Tunnel-Bau vor allem ökologische Probleme: „Die Zerstörung der Umwelt durch den 15 Meter tiefen Absenkgraben ist unwiderruflich.“

Von cb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anbaden mit 300 bis 400 Teilnehmern — Einige konnten den Sprung ins kalte Nass kaum erwarten.

07.05.2016

Die Container sind aufgebaut, die Schau ist vorbereitet: Ab morgen geht es auf dem Koberg in einer mobilen Ausstellung um die Themen Liebe, Lust und Leben. Die Schau „Große Freiheit“, die bis zum 14.

07.05.2016

Lehrer und Schüler klagen über Kopfschmerzen — Ursache ist unklar — Nach drittem Wasserschaden müssen Elektroleitungen neu verlegt werden.

07.05.2016
Anzeige