Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Udo Jürgens + Roland Kaiser = Udo Kaiser
Lokales Lübeck Udo Jürgens + Roland Kaiser = Udo Kaiser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 07.09.2013

„Ich bin mit Schlagern aufgewachsen“, sagt der gebürtige Hesse Oliver Schmidt-Morsbach. Manch einen hätte das für alle Zeiten abschrecken können. Doch für den heute 46-jährigen Tennislehrer und Außendienstler mit Gesangsausbildung ist es die Begründung für sein Schlager-Faible. Seit einigen Jahren schon tourt er als Alleinunterhalter und DJ durch den Norden. Und weil es zwar allerlei Rock- und Pop-Coverbands gibt, aber seines Wissens keine Coverbands der beiden großen Schlagersänger Udo Jürgens und Roland Kaiser, hielt er vor einem halben Jahr die Zeit für gekommen, diese Lücke zu schließen. Zumal beide — Udo Jürgens altersbedingt, Roland Kaiser aufgrund seiner Lungenerkrankung, vielleicht nicht mehr allzu lang selbst auftreten könnten, „während ihre Lieder die Zeiten überdauern“, wie Schmidt-Morsbach überzeugt ist.

Also suchte er sich eine Band. Schlagzeuger Torsten Piontek (51) zum Beispiel spielt eigentlich in der Band Tonpool Funk, konnte sich aber mit Udo Jürgens und Roland Kaiser anfreunden. Und auch Bassist Sven Hessling (43) hat sich darauf eingelassen. „Wenn man erst einmal loslegt, kennt man doch auch ganz schön viele Lieder von Roland Kaiser“, sagt er.

Mehr jedenfalls als „Santa Maria“ oder „Midnight Lady“.

Was bei Roland Kaiser vielleicht etwas schwieriger ist, dürfte bei Udo Jürgens kein Thema sein: dass so ziemlich jeder zwischen 20 und 80 bei „Griechischer Wein“, „Aber bitte mit Sahne“ oder „Mit 66 Jahren“ mitsingen kann.

Was von der Udo Kaiser Band ausdrücklich erwünscht ist. „Wir spielen die Musik auf unsere Art und Weise, alles etwas grooviger“, sagt Gitarrist Alexander Hornburg (44), der in Krummesse eine Gitarrenschule leitet. Im Übrigen hat er ein großes Lob für Schmidt-Morsbach parat: „Unser Lead-Sänger hat eine wahnsinnige Art, alle zu motivieren. Er animiert uns wie verrückt“, sagt Hornburg. Und natürlich das Publikum. „Ich bin gerne nah am Publikum, man muss sich auch bewegen, aktiv sein — man kann nicht nur seine Lieder runterleiern, das überzeugt keinen“, weiß er. Nur Udo Jürgens höchstpersönlich müsse sich nicht groß bewegen, „der hat solch eine Aura, der braucht das nicht“. Einmal abgesehen davon, dass sich Jürgens meist selbst am Klavier begleitet.

Mit seiner Art, tatkräftig unterstützt von der Band, zu der auch Keyboarder Maik Müller (30) und Background-Sängerin Franziska Knebel (24) gehören, begeisterte Oliver Schmidt-Morsbach schon das Publikum bei einer privaten Feier in Hamburg und die Besucher im Kurpark Bad Schwartau. „Das war unglaublich“, sagt Alexander Hornburg, „morgens um 10.30 Uhr haben die ganzen Kurparkgäste angefangen zu tanzen!“ Aber nicht, dass etwa der Eindruck entstünde, die Udo Kaiser Band würde nur für Rentner spielen: „Wir verstehen uns als Band für alle Altersgruppen“, sagt Schmidt-Morsbach, schließlich liege Schlager derzeit voll im Trend.

Ein- bis zweimal pro Woche probt die junge Band in einem Schlutuper Schuppen, vor Auftritten können es auch schonmal drei Proben sein. Noch hatte die Lübecker Band in der Hansestadt keinen öffentlichen Auftritt. „Ein Altstadt- oder Weinfest wäre natürlich eine tolle Gelegenheit, aber das gab‘s ja nicht.“ Immerhin können Schlager-Fans die Udo Kaiser Band am 29. November im „Que Pasa“ an der Mühlenbrücke hören. „Aber bitte mit Sahne!“

Mehr von der Band
2014 startet die Udo Kaiser Band voll durch — hat jetzt schon mehrere Termine an der mecklenburg-vorpommerschen Ostseeküste und möchte natürlich auch in Lübeck zeigen, was sie kann.

Auch für private oder Firmenfeiern kann man die Band buchen. Infos unter www.udokaiserband.de.

Sabine Risch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagabend um 17.55 Uhr am Travemünder Skandinavienkai.

07.09.2013

Umwege müssen die Anwohner in Nienhüsen und Moorgarten in den kommenden Tagen in Kauf nehmen. Ab morgen beginnen nämlich die Entsorgungsbetriebe Lübeck mit dem Straßenbau in der Nienhüsener Straße.

07.09.2013

In der kommenden Woche gibt es wieder ein abwechslungsreiches Programm im Garten der Gemeinnützigen.

07.09.2013
Anzeige