Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Überraschung: Lübecker Synagoge wird weiter saniert

Innenstadt Überraschung: Lübecker Synagoge wird weiter saniert

Land, Bund und die Possehl-Stiftung finanzieren den nächsten Bauabschnitt der Lübecker Synagoge. Seit Mitte Mai ruhten die Arbeiten, weil das Geld ausgegangen war.

Voriger Artikel
Viel ackern, magere Preise: Der harte Job eines Milchbauern
Nächster Artikel
Besuchermagnet verkaufsoffener Sonntag

Die Synagoge in der Lübecker Innenstadt.

Quelle: Roeßler

Innenstadt. Die Landesregierung hat Wort gehalten. Ende Juli verkündete die Kieler Kulturministerin Anke Spoorendonk (SSW), dass sie versuchen werde, weitere Mittel für die Sanierung der Synagoge in der St.-Annen-Straße bereitzustellen. Gestern konnte Spoorendonk Vollzug melden: Bund, Land und die Possehl-Stiftung finanzieren 563000 Euro, um die nötigsten Bauarbeiten sicherzustellen. „Ich freue mich außerordentlich, dass wir gemeinsam der jüdischen Gemeinde kurzfristig die notwendigen Mittel zur Verfügung stellen können, um nun die Außenhülle der historischen Synagoge instand setzen können“, sagte die Ministerin.

 

LN-Bild

„Ich freue mich, dass wir kurzfristig die Mittel zur Verfügung stellen können.“Anke Spoorendonk (SSW)

Quelle:

Die Bauarbeiten könnten nun unverzüglich beginnen. Seit Mitte Mai ist das Gotteshaus verwaist, Bauarbeiter zogen ab, Gerüste wurden demontiert. Grund: Der Bund und die Possehl-Stiftung hatten ihre Förderung eingestellt. Die Jüdische Gemeinde, der Bauherr, ist mittellos und war auf die weiteren Zuwendungen angewiesen. Vereine wie die Initiative Stolpersteine ermahnten Stadt, Land und Bund, dass sie es nicht verantworten könnten, eine halb sanierte Synagoge zur Ruine verkommen zu lassen. Ein Israeli, dessen Familie viele Jahre in Lübeck lebte, mischte sich ein und machte den Baustopp mittels eines offenen Briefes weltweit bekannt.

Das Kieler Kulturministerium führte intensive Verhandlungen mit Stadt, Bund und der Possehl-Stiftung. Die Stiftung hatte der Jüdischen Gemeinde im Februar mitgeteilt, dass sie die Synagogen-Sanierung mit insgesamt 950000 Euro unterstützt habe und keine weiteren, finanziellen Beiträge leisten wolle.

Jetzt also die Lösung. „Es freut uns in der Possehl-Stiftung sehr, dass alle Beteiligten an einem Strang gezogen haben und nun die Sanierung der historischen Teile der Synagoge fortgesetzt werden kann“, sagte Max Schön, Vorstandsvorsitzender der Stiftung. Auch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Prof. Monika Grütters, griff in ihre Fördertöpfe. Im Juni hatte der Haushaltsausschuss des Bundestages sich gegen weitere Fördergelder für die Synagoge entschieden. Mit den nun bereitstehenden 563000 Euro können das Dach neu eingedeckt sowie Fenster und Türen erneuert werden. Das Gotteshaus wird damit winterfest gemacht. Zur millionenschweren Sanierung gehören auch die Fertigstellung der Gebetshalle, die endgültige Verfugung der Außenmauern sowie der Einbau neuer Elektroleitungen, neuer Sanitäranlagen und die Installation eines Liftes.

„Bisher flossen 2,8 Millionen Euro in die Sanierung“, rechnet die Kieler Kulturministerin Spoorendonk vor. „Um diese komplett abzuschließen, ist einmal eine große finanzielle Kraftanstrengung insbesondere der öffentlichen Hand notwendig.“ Dazu zähle sie neben dem Land die Hansestadt und den Bund. „Der Landtag hat bereits 2014 eine Million Euro zur Verfügung gestellt“, sagte Spoorendonk.

„Ich bin sehr zuversichtlich, dass er sich weiteren Mitteln ab 2017 nicht verschließen wird.“ Die Landesregierung wolle ein Zeichen setzen – auch mit Blick auf zunehmende antisemitische Tendenzen in Deutschland. Die Initiative Stolpersteine ist erleichtert, „dass es nicht bei der Ruine bleibt“, erklärt die Vorsitzende Heidemarie Kugler-Weiemann: „Das ist ein Schritt, damit es weitergeht.“

Die Lübecker Carlebach-Synagoge wurde am 10. Juni 1880 geweiht und zählt zu den wenigen in Deutschland, die von den Nationalsozialisten nicht zerstört wurden. Allerdings wurde auch sie in der Pogromnacht vom 9. auf den 10. November geschändet. Vor ihrer Umnutzung zur Turnhalle wurden ihre prunkvolle Fassade und die Kuppel entfernt. Die historischen Wandmalereien im Gebetssaal können dagegen restauriert werden. Am 1. Juni 1945 erfolgte die Rückerstattung an die jüdische Gemeinde; seit 1991 steht das Gebäude in seiner überkommenen Form unter Denkmalschutz. Die jüdische Gemeinde in Lübeck besteht aus rund 700 Mitgliedern.

 Kai Dordowsky

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Beilagen
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Was für einen Adventskalender haben Sie?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

In einem Dossier haben wir die wichtigsten Fakten zu dem furchtbaren Brand in der Lübecker Hafenstraße 1996 zusammengestellt. Mit Grafiken, Videos, einer interaktiven Timeline und Berichten.

In einem Dossier haben wir die wichtigsten Fakten zu dem furchtbaren Brand in der Lübecker Hafenstraße 1996 zusammengestellt. Mit Grafiken, Videos, einer interaktiven Timeline und Berichten. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".