Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Und im Ziel gab’s einen Prosecco
Lokales Lübeck Und im Ziel gab’s einen Prosecco
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:12 08.08.2016
Startschuss auf dem Markt: Hier legen die Frauen los und laufen je nach Können entweder fünf oder zehn Kilometer. Quelle: Fotos: Felix König

Geballte Frauenpower war gestern das Motto in der Hansestadt. In knallig gelben T-Shirts liefen über 1000 Frauen ihre Runden vorbei an der Marienkirche, an Mühlen- und Krähenteich, über die Wallanlagen und mitten durch die Altstadt. Es ist ein neuer Teilnehmerinnenrekord für den Ladies Run in Lübeck, denn im vergangenen Jahr waren es „nur“ etwas mehr als 900 Frauen.

Neuer Rekord: Gestern Nachmittag liefen 1207 Frauen beim „2. Deutsche Post Ladies Run“ durch die Innenstadt.

Bevor die Frauen für ihre fünf oder zehn Kilometer lange Distanz starteten, heizte Laufbotschafterin und Ex-No-Angel Lucy Diakovska den Ladies mit ihrem nagelneuen Song „Laufen durch die Stadt“ ein und begeisterte zudem die unzähligen Besucher der Ladies Town auf dem Markt. Den Song hatte die Sängerin eigens für Deutschlands größte Frauenlaufserie geschrieben. „Es geht in dem Song darum, dass man beim Laufen alles Schlechte vergessen kann und wie schön es ist, nur das Ziel vor Augen zu haben.“ Mit dem Lied wolle sie alle Frauen motivieren und für die richtige Portion Spaß sorgen.

In der Kulisse der Hansestadt gehe dies aber wie von selbst. „Ich freue mich immer wieder, hier in Lübeck zu sein. Die Laufstrecke ist einfach klasse“, meint die Sängerin. Bereits im vergangenen Jahr habe sie die Stadt ins Herz geschlossen. „Ich habe so viel auf die tollen Häuser geachtet, dass ich mich fast verlaufen habe“, gab sie lachend zu. Am Sonntag konnte sie die Bauwerke allerdings nicht von der Strecke aus bestaunen. „Wegen einer Knieverletzung kann ich zum ersten Mal leider nicht mitlaufen.“ Das sei aber nicht weiter schlimm, fand sie. Schließlich sei sie als Botschafterin auch dafür da, die Ladies zu motivieren. Und diesen Job mache sie hervorragend, betonte der Veranstalter Philipp Weber. „Sie ist ein echter Glücksfall. Viele kennen sie ja als Sängerin, aber Lucy ist auch eine echte Sportskanone.“

Die fröhliche Rothaarige nahm sich neben der Bühne viel Zeit für Gespräche und Fotos mit den Teilnehmerinnen. Besonders Laufeinsteiger fänden diesen Motivationsschub klasse, sagte Marina Franzmann.

Die 27-Jährige nahm nicht nur zum ersten Mal an einem Lauf teil. „Ich habe auch vor drei Monaten überhaupt erst mit Sport angefangen“, erzählt sie. Dreimal die Woche trainierte sie fleißig, um fit zu werden. „Die fünf Kilometer sollten heute also kein Problem werden.“

Ein alter Profi im Laufen ist dagegen Antje Asmus. Die 74-Jährige joggt mehrmals die Woche bis zu 15 Kilometer. Seit den 1990er Jahren nehme sie regelmäßig an Volksläufen teil. „Ich fände es aber gut, wenn ältere Leute mehr berücksichtigt werden, schließlich können andere Senioren dadurch motiviert werden.“ Das gelte auch für die weiblichen Läuferinnen. Ein Lauf nur für die Ladies sei daher eine tolle Möglichkeit. Weshalb sie wie im Vorjahr wieder mit dabei sei. „Es ist einfach toll, wie fröhlich die Frauen hier alle sind und sich auch gegenseitig durch die Strecke helfen.“

Darauf wurde im Ziel auch gleich angestoßen. Der Prosecco gehöre schließlich zu diesem Frauenlauf dazu, so der Veranstalter.

Das sind die Sieger-Ladies

Den Sieg über die fünf Kilometer sicherte sich Irene Bell vom Team Erdinger Alkoholfrei in 20:30 Minuten.

Zweite auf dieser Etappe wurde Lucia Lauxmann in 21:13 Minuten.

Der dritte Platz über die fünf Kilometer ging an die Lübeckerin Anna Quellhorst vom Team Lauf Design Lübeck. Sie legte die Strecke in 22:02 Minuten zurück.

Über die zehn Kilometer siegte Angela Moesch vom LG Deiringsen in 40:05 Minuten.

Zweite im Zehn-Kilometer-Lauf wurde Annette Paap vom Möllner SV mit 41:33 Minuten.

Der dritte Platz über die zehn Kilometer ging an Ludmilla Bossmann mit einer Zeit von 41:45 Minuten.

Elisabeth Riedel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hiller-Ohm und Dinges-Dierig haben alle Anfragen beantwortet – Die SPD-Politikerin liegt auf Platz eins.

08.08.2016

Im August und September wird Asphalt aufgebracht.

08.08.2016

Die Debatte um die Neugestaltung der Untertrave scheidet weiterhin die Geister. Nicht nur das Aktionsbündnis „Lübecks Linden leben lassen“ stellt Forderungen.

08.08.2016
Anzeige