Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Uni-Präsidenten diskutieren über ihre „Geldsorgen“
Lokales Lübeck Uni-Präsidenten diskutieren über ihre „Geldsorgen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:22 06.11.2014
Empfang im Audienzsaal: Bei der Hochschulrektorenkonferenz kommen Bürgermeister Bernd Saxe (v. l.), der ehemalige Uni-Präsident Peter Dominiak, Ministerpräsident Torsten Albig, Enno Hartmann (Uni Lübeck) und Horst Hippler (Präsident der Konferenz) zusammen. Quelle: Fotos: Olaf Malzahn

Zweimal im Jahr treffen die rund 260 Mitglieder der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), dem freiwilligen Zusammenschluss der staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland, aufeinander. Besprochen werden wichtige Themen rund um Forschung, Lehre und Wissenschaft. Das erste Mal in ihrer Geschichte findet diese Veranstaltung nun in der Hansestadt statt. Auf der Tagesordnung der knapp 120 Rektoren und Präsidenten, die daran teilnehmen, steht unter anderem die Finanzlage der Unis und Hochschulen.

Doch bevor es heute in die Tagung geht, folgten die Teilnehmer gestern einer Einladung von Bürgermeister Bernd Saxe zu einem Empfang im Audienzsaal des Rathauses. „Das Thema Finanzen treibt uns an“, sagt Susanne Schilden, Pressesprecherin der HRK. So trafen schon gestern erste Gremien zusammen und befassten sich mit dem Thema. Auch die künftige finanzielle Sicherung der Hochschulen und Unis mit rund 25 Milliarden Euro in den nächsten zehn Jahren, die die gemeinsame Wissenschaftskonferenz vergangene Woche beschlossen hat, sorgt für Gesprächsstoff.

  „Angesichts der demographischen Entwicklung und des Fachkräftemangels dürfen wir uns die Chance nicht entgehen lassen, allen, die studieren wollen, eine realistische Chance auf einen Studienplatz zu geben“, sagt auch Professor Horst Hippler, Präsident der HRK.

mg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die jungen Handwerker schrieben sich bei einem Festakt in die Innungsrollen ein.

06.11.2014

Auszubildende haben Altstadthäuser nachgebaut.

06.11.2014

Der Bau der Evangelisch-Reformierten Kirche in der Königstraße kann endlich saniert werden.

06.11.2014
Anzeige