Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Arbeiten am Umspannwerk dauern an
Lokales Lübeck Arbeiten am Umspannwerk dauern an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 17.05.2018
Die Arbeiten am Umspannwerk gehen weiter. Wie lange sie andauern, ist noch ungewiss. Quelle: Agentur 54°
Lübeck

„Eine wichtige Frage bei einem solchen Vorfall ist natürlich, wie schnell man es schafft, den Leistungsschalter wieder in Betrieb zu nehmen“, sagt Hertrampf. Denn genau dieses Teil, das mit dafür verantwortlich ist, dass der Strom aus dem Schleswig-Holstein-Netz in das Lübecker Netz umgeleitet wird, war bei dem Kurzschluss kaputt gegangen. Zusätzlich prüfe man, ob weitere Netzteile in Mitleidenschaft gezogen worden sind und wo weitere Schwachstellen an Bauteilen aufgetreten sein könnten. „Wir sind derzeit noch in der Klärung mit allen Beteiligten sowie dem Hersteller, um die Ursache zu klären“, so Hertrampf.

Der derzeitige Stand der Untersuchungen sei, dass bei einem routinemäßigen und ferngesteuerten Vorgang im Umspannwerk ein technischer Fehler aufgetreten ist. Bei dem Versuch den Fehler zu beheben, kam es zu einem Kurzschluss, der den Stromausfall in Lübeck und Umgebung verursacht hat. Der Stromausfall legte Lübeck für vier Stunden lahm. Die beim Kurzschluss entstandenen extremen Stromflüsse zerstörten dann den Leistungsschalter. An beiden Seiten des Rohrs, in dem sich der Leistungsschalter befindet, klaffen nun zwei etwa fußballgroße Löcher.

„Bei der Zerstörung des Geräts bildete sich ein Lichtbogen. Dieser produzierte einen extremen Druck in der mit Isoliergas gefüllten Röhre und riss die beiden Löcher in die Rohrwand“, erklärt Hertrampf. Glücklicherweise wurde dabei niemand verletzt. „Das sieht recht unspektakulär aus, ist es aber nicht. Man bekommt einen Eindruck von der Kraft, die dahinter steckt.“

Die Arbeiten am Umspannwerk gehen weiter. Wie lange sie andauern, ist noch ungewiss.

fbo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!