Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Untertrave wird kindgerecht
Lokales Lübeck Untertrave wird kindgerecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 27.07.2016

Die Frischzellenkur der Untertrave wird heiß diskutiert in der Stadt. Jetzt soll die neue Flaniermeile an Lübecks westlichem Altstadtrand kinderfreundlicher werden. Vorschläge dazu hat eine Gruppe von Kindern und Jugendlichen des Jugendzentrums Röhre gemacht. Die stoßen bei der Stadt auf viel Gegenliebe. „Wir können vieles davon in unsere Planung einbinden“, sagt Stadtplanerin Christine Koretzky. So würden sich die Steppkes über Bade- und Angelstege – wie es sie auch am Kanal gibt – sowie über Anlegestellen für Kajaks und Kanus freuen. „Da ist eine eingeplant“, erklärt Koretzky.

Die Kinder wünschen sich Liegesessel wie am Brügmanngarten in Travemünde – und hätten gerne Sitzecken und nicht nur vereinzelte Bänke. Eine weitere Idee für die Bänke – ein Schachbrett in die Sitzfläche zu integrieren. Zum Thema Wasser haben sie ebenfalls mehrere Vorschläge: ein Wasserspiel wie im Drägerpark, und an der Wassertreppe eine Möglichkeit, in die Tiefe des Stadt-Trave-Wassers zu blicken. Es sollte eine Trinkwasser- Station geben, wie die Stadtwerke auch eine am Geniner Ufer aufgestellt haben. Zudem könnten die Müllcontainer mit Graffiti-Bildern bemalt werden. Denn die Kinder stellen sich eine bunte Untertrave vor. Koretzky: „Daraus wollen wir ein Projekt mit der Röhre machen.“

Die Stadt will in diesem Herbst mit dem Umbau der Untertrave beginnen. Die Frischzellenkur kostet 15,6 Millionen Euro. EU, Bund und Land zahlen den größten Batzen mit rund zwölf Millionen Euro. Die Bürgersteige sollen breiter, die Fahrbahnen schmaler werden. Die Umgestaltung lehnt sich an die neue Obertrave an. Gefährden kann den Umbau nur noch ein Bürgerbegehren. Baumfreunde wollen die 48 Winterlinden an der Untertrave erhalten. Sie sollen im Zuge der Bauarbeiten abgeholzt und durch 60 Schnurbäume ersetzt werden. Bis zum 15. September müssen die Linden-Liebhaber 7000 bis 8000 Unterschriften sammeln.

jvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gemeindediakonie sucht ehrenamtliche Mitarbeiter für interkulturelles Projekt.

27.07.2016

Neuer Verein Fleischhauerstraße für Fußgängerzone.

27.07.2016

Im 51. Jahr: Familienseminar „Eltern stärken, Kinder fördern“ in Brodten bundesweit einzigartig.

27.07.2016
Anzeige