Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Urteil im Prozess gegen geständigen Vergewaltiger erwartet
Lokales Lübeck Urteil im Prozess gegen geständigen Vergewaltiger erwartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:44 14.02.2019
Vor der Verhandlung versteckt der Angeklagte sein Gesicht hinter einer Mappe. Quelle: Wolfgang Maxwitat
Lübeck

Im Prozess gegen einen geständigen Vergewaltiger vor dem Lübecker Landgericht wollen die Richter am Donnerstag um 8.30 Uhr ihr Urteil fällen. Der 30 Jahre alte Angeklagte hatte im Prozess gestanden, im Sommer 2018 in Lübeck zwei Frauen vergewaltigt und es bei zwei weiteren versucht zu haben.

Der 30-Jährige hatte seine Taten mit Alkohol und Drogenkonsum begründet. Eine psychiatrische Sachverständige hatte dafür jedoch keine Anhaltspunkte gesehen und ging von voller Schuldfähigkeit aus. Die Staatsanwältin hatte für den aus dem Irak stammenden Angeklagten neun Jahre Haft gefordert. Die Verteidigung hatte sechs Jahre beantragt.

RDN/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lübeck Politiker nach langer Debatte einig - Lübeck lehnt sexistische Werbung ab

Diskriminierende und sexistische Werbung hat auf städtischen Reklameflächen keinen Platz. Darauf haben sich die Politiker geeinigt. Eine Zensur durch die Verwaltung findet aber nicht statt.

13.02.2019

Weil aus einem Stromversorgungsraum merkwürdige Gerüche kamen, alarmierten Mitarbeiter der Behörde am Mittwochnachmittag die Feuerwehr. Die machte einen defekten Akku als Quelle des Übels aus.

13.02.2019

Die Schlagwörter des neuen „hanseLab“ heißen agiles Arbeiten und Kombination von Mensch, Raum und Methode. Was genau dahinter steht, hat die Volksbank Lübeck am Mittwoch gelüftet. Sie baut für etwa 500 000 Euro Räume für innovative Arbeitsflächen um und setzt auf Vernetzung.

13.02.2019