Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck VIERTEL-GESPRÄCH
Lokales Lübeck VIERTEL-GESPRÄCH
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 17.09.2016

1 Sind Sie schon lange im Quartier zu Hause? Und wenn ja, warum gefällt es Ihnen so gut? Ich wohne seit 42 Jahren in diesem Viertel an der Falkenwiese. Mir gefällt besonders die schöne Lage mit viel Natur und einer guten Verkehrsanbindung. Außerdem ist man in zehn Minuten zu Fuß in der Lübecker Innenstadt. Wichtig ist mir aber auch, dass man in dieser Wohngegend nicht anonym ist – hier kennt jeder jeden.

2 Gibt es auch Dinge, die Sie im Bezirk gerne verändern würden? Ändern würde ich nichts – höchstens die Parkplatzsituation könnte verbessert werden.

3 Seit wann engagieren Sie sich im Lübecker Motor-Yacht-Club und warum? Seit 2008 bin ich mit meiner Familie Mitglied im LMYC am Wakenitzufer. Meine Tochter hat dort lange Kanurennsport betrieben. Vorsitzender im Verein bin ich nun seit 2014.4 Haben Sie einen Ort, den Sie besonders mögen? Mein Lieblingsplatz ist das Gelände rund um den LMYC, die Terrasse des Restaurants Nordwind und die Wakenitz, die wir oft mit unserem Boot befahren. Viele Freunde und Bekannte sind immer wieder überrascht, wie viel Natur hier inmitten einer Großstadt zu finden ist.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wohnungsgesuche hängen an den Laternenpfählen, Bäumen oder im Frischemarkt Percevalstraße.

17.09.2016

. . . dass 1760 zwischen dem Hof Marly und der Falkenhalbinsel (Höhe Bleichenstraße/Dorotheenstraße) eine Fährverbindung bestand?

17.09.2016

Travemünde. „Poesie der Straße“ heißt die Ausstellung mit Bildern des Wittener Künstlers Klaus Dieckhoff, die von heute an in der Alten Vogtei an der Travemünder Vorderreihe zu sehen ist.

17.09.2016
Anzeige