Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Verdi-Warnstreik: 550 Demonstranten in Lübeck
Lokales Lübeck Verdi-Warnstreik: 550 Demonstranten in Lübeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 26.04.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Lübeck

Im Tarifstreit des öffentlichen Dienstes macht die Gewerkschaft Verdi weiter Druck. Am Dienstag gab es in Lübecker Kitas, städtischen Senioreneinrichtungen und in der Stadtverwaltung ganztägige Warnstreiks. In fast allen Lübecker Kitas habe es Beeinträchtigungen gegeben, fünf bis sechs seien ganz geschlossen geblieben, sagte eine Gewerkschaftssprecherin am Morgen.

550 Demonstranten zogen durch Lübeck und verursachten zum Teil erhebliche Verkehrsbehinderungen. Die Possehlbrücke, der Berliner Platz die Mühlenstraße und die Holstenstraße waren stellenweise dicht.

An der Westküste sollten in Niebüll der städtische Bauhof und das Amt Süd-Tondern bestreikt werden. In Kiel waren nach Gewerkschaftsangaben die Beschäftigten des Abfallwirtschaftsbetriebs zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. Zudem sei eine kleine Demonstration geplant, sagte eine Sprecherin. 

Mit den Warnstreiks will Verdi den bundesweiten Forderungen nach sechs Prozent mehr Lohn für die mehr als 2,1 Millionen Beschäftigten im öffentlichen Dienst Nachdruck verleihen. Am 28. April beginnt in Potsdam die dritte und letzte Verhandlungsrunde zwischen Gewerkschaften und Arbeitgebern aus Bund und Kommunen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige