Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Vermisster „Cotan“: Spur führt nach Neustadt
Lokales Lübeck Vermisster „Cotan“: Spur führt nach Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:30 23.02.2016
Seit dem 14. Februar vermisst: der wuschelige Kuvasz „Cotan“.
Anzeige
Kücknitz

 Sie hat inzwischen Hinweise via Facebook erhalten, dass der Hund bei einem Tierschützer in Neustadt untergebracht sein soll. Die Polizeidirektion Lübeck bestätigte gestern, dass „Cotan“ definitiv noch nicht zu Hause ist. Es häuften sich jedoch die Gerüchte, dass der Hund gefunden worden sei, so Polizeisprecher Dierk Dürbrook. „Dieser Fall hat für Aufsehen gesorgt.“

Sahire Kalayci weiß nach eigenen Angaben inzwischen genau, in welcher Stadt sich ihr Hund derzeit aufhält. In den sozialen Netzwerken wurde sie von einer Dame aus Nordrhein-Westfalen angeschrieben, ob sie ihren weißen Kuvasz wiederhaben wolle. Die Dame wollte den Hund im Internet weiterverkaufen. Sahire Kalayci telefonierte daraufhin mit der Unbekannten, die der 23-Jährigen dann erzählte, dass er „irgendwo in Neustadt bei einem Tierschützer“ sei. Später nahm auch der angebliche Tierschützer mit Sahire Kalayci über Facebook Kontakt auf. Er erzählte ihr, dass eine ältere Dame aus der Nachbarschaft der Besitzerin den Hund zu ihm nach Neustadt gebracht hätte. „Mir wird wohl Tierquälerei vorgeworfen. Irgendjemand mag mich nicht“, sagte Sahire Kalayci.

Inzwischen liege der Fall bei der Staatsanwaltschaft, so Sahire Kalayci. Nach Angaben der Besitzerin sei die Polizei in Kücknitz über den Vorwurf der Tierquälerei informiert. Die Beamten wollen laut Sahire Kalayci den Hund jedoch nicht herausgeben, bevor Zuständige sich nicht „Cotans“ Zuhause in dem Kleingartengelände, den er in Zukunft bewachen sollte, begutachtet haben. „Sie wollen sich das jetzt anschauen“, erklärte die Besitzerin, die die Aufregung nicht versteht. „Ich bin einfach nur froh, wenn er wieder zu Hause ist.“ Die Staatsanwaltschaft konnte gestern noch keine Angaben zu dem Fall machen.

bz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige