Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Versuchtes Tötungsdelikt: 50-Jähriger festgenommen
Lokales Lübeck Versuchtes Tötungsdelikt: 50-Jähriger festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:53 12.09.2017
Der 50-jährige Tatverdächtige kam in die JVA Lübeck. Quelle: Lutz Roeßler
Anzeige
Kücknitz

Das Opfer war am Sonnabend, 2. September, morgens um 7.45 Uhr von seiner Betreuerin schwer verletzt gefunden worden. „Der 46-Jährige ist körperlich eingeschränkt und wird daher betreut“, erklärt die Lübecker Oberstaatsanwältin Dr. Ulla Hingst.

Im Krankenhaus wurden neben den offensichtlichen Verletzungen an Armen und Beinen weitere schwere Verletzungen festgestellt. „Was für Verletzungen dies genau waren, können wir aber aus Ermittlungsgründen derzeit noch nicht sagen“, so Hingst. Klar sei aber, dass der Täter offenbar einen noch unbekannten Gegenstand benutzt habe. Die Verletzungen waren so erheblich, dass der Mann nur durch eine umgehende Operation gerettet werden konnte. Aufgrund Art und Schwere des Verletzungsbildes sei zudem der Verdacht des versuchten Tötungsdeliktes entstanden, so Polizeisprecher Dierk Dürbrook.

Ein 50-jähriger Bekannter des Opfers ist tatverdächtig. „Nachdem das Opfer sich so weit erholt hatte, dass wir ihn in der Klinik befragen konnten, hat er den Verdächtigen der Tat beschuldigt“, so Hingst. Es soll zuvor einen Streit über zu laute Musik gegeben haben. Der tatverdächtige 50-Jährige bestreitet die Vorwürfe allerdings.

Das Amtsgericht Lübeck hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl wegen Verdachts des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung erlassen. Der Verdächtige ist derzeit in der Justizvollzugsanstalt Lübeck untergebracht.

 swe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige