Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Vier Mieter müssen altes Gebäude räumen
Lokales Lübeck Vier Mieter müssen altes Gebäude räumen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 18.12.2017
Keine Schönheit, aber größtenteils vermietet: das Gebäude am Zob mit dem Kiosk im Vordergrund. Rechts ist die Pizzeria. Quelle: Foto: Risch

Dass die Kündigung kommen würde, war Thies Molt vom 99-Starclub, der seit dem 9. September 1999 im Obergeschoss des Gebäudes ansässig ist, durchaus bewusst. „Wir hatten ohnehin nur Drei-Monats-Verträge“, sagt er. Alles sei fair gelaufen, insofern könne er sich nicht beklagen.

Allerdings habe er jetzt schon Buchungen fürs kommende Jahr. Die Silvesterparty findet auf alle Fälle noch in der gewohnten Location statt. Aber auch, wenn alle Mieter eine inoffizielle Verlängerung bis Ende Februar erhalten haben: Molt muss sich jetzt schleunigst auf die Suche nach einer neuen Location machen – was schwierig werden könnte, denn „ich brauche rund 200 Quadratmeter in zentraler Lage, nach Möglichkeit ohne Nachbarn.“ Schade fände er es, wenn die Mieter raus müssten, ohne dass dann zügig etwas Neues entsteht, also „wenn wieder ein Gebäude leer steht und dann nichts passiert.“

Mirko Frahm ist seit 1987 mit seinem Kiosk in dem Gebäude am Zob ansässig. Er hat kein Problem damit, den Laden zu schließen, sucht nicht nach einem neuen, „denn ich habe in der Korvettenstraße noch einen zweiten Kiosk.“ Auf den will er sich künftig konzentrieren. Leid tue es ihm nur um die Mitarbeiter, Stammkundschaft habe er in dem Sinne nicht: „Die meisten holen nur morgens schnell eine Zeitung oder Zigaretten, um dann zur Bushaltestelle zu eilen“, sagt er. Da bleibe wenig Zeit für Gespräche.

Dr. Mustafa Özdemir, der seit Jahren Erste-Hilfe-Kurse im alten Zob-Gebäude anbietet, hat sich mit dem Auszug abgefunden. Er ist zwar sicher, einen neuen Kursraum zu finden, würde er den Abriss dennoch mit „einem lachenden und einem weinenden Auge“ sehen, „denn wir haben uns hier alles so zurechtgemacht, dass es funktional ist.“

Abidin Aytekin, Inhaber der Pizzeria am Zob, die seit 30 Jahren hier beheimatet ist, fällt es schwer, die Räume zu verlassen. „Ich suche noch nach einem neuen Objekt“, sagt er, „denn ich habe meine Stammkundschaft.“ Auch seine sechs Mitarbeiter würde er gern weiter beschäftigen.

sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Vorhang zu, Licht aus!“ Es war ein bewegender Abschied den Wolfgang Hovestädt, Chef der Kulturbühne Travemünde, am Ende der letzten Vorstellung in der Spielstätte an der Vogteistraße inszenierte. Ein Abschied mit vielen Tränen und bitteren und deutlichen Worten.

18.12.2017

Sieben Türme zieren die Weihnachtstasse 2018. Gemalt hat das Motiv der 13-jährige Alexander. Das Lübeck und Travemünde Marketing (LTM) hat ihn für seinen Entwurf ausgezeichnet. Außerdem wurde der Sonderpreis an den neunjährigen Kimetz vergeben.

18.12.2017

Der Lübecker Kinderschutzbund setzt sich seit über 50 Jahren für die Belange benachteiligter Kinder ein. Er organisiert Ferienfreizeiten und Koch-, Musik- oder Sportkurse.

18.12.2017
Anzeige