Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Vom Wert jedes Einzelnen
Lokales Lübeck Vom Wert jedes Einzelnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:30 02.07.2016
Emma Metzel (9, v. r.), Lucia Kremer (11), Maja Klehn (10), Dennis Deev (10) und Marie Müller-Albrecht spielen Theater. Quelle: Jacobsen

Unscheinbar, sogar hässlich finden Schmetterlinge, Ameisen und Schnecken die andersartigen Geschöpfe der Nacht: die Glühwürmchen. So sehr die Glühwürmchen auch dazugehören wollen, sie werden nicht aufgenommen in die bunte Clique auf der Sommersonnenwiese.

Das ist die Ausgangssituation des diesjährigen Musiktheaters der Grundschule am Stadtpark. „Seit zwanzig Jahren führen die vierten Klassen ein Stück auf“, berichtet Lehrerin Anja Heinze (47).

Vorbereitet und geprobt werde das ganze Jahr über zwei Mal pro Woche, dazu kommt Zeit für Technik, Kulissen und Kostüme.

Dennis Deev (10) hat eine der Hauptrollen: „Ich bin die Ameise Giovanni“, erzählt der Schüler, der neben frechen Sprüchen auch Solostücke singt. Genauso Emma Metzel (9). Sie spielt den bösen Zauberer Viktor Zackenbarsch. „Ich stehle den Insekten der Sommerwiese das Sonnenlicht, weil es auf meiner Burg zu dunkel ist“, fasst Emma zusammen. Das ist entscheidend für die Handlung: Kaum ist das Sonnenlicht fort, bekommen die Glühwürmchen ihre Chance. Schön, wie sie in der Dunkelheit sind, leuchten sie den Insekten den Weg zu Viktor Zackenbarschs Burg, um das Licht zurückzuholen.

„ Musik und Botschaft in ’Das Geschöpf der Nacht’ sind besonders schön, jeder hat einen Wert und kann etwas zur Gemeinschaft beitragen“, so die zuständigen Lehrerinnen Claudia Schönbohm (49) und Marina Loppentien (42).

Tatsächlich: Dank Giovannis Temperament wird am Schluss sogar der Zauberer bekehrt – weil Gemeinschaft so viel schöner ist, als gestohlenes Sonnenlicht.

Morgen und Dienstag um jeweils 19 Uhr wird noch einmal in der Aula der Schule gespielt.

lj

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei junge Frauen aus Norddeutschland sind angetreten, die Domäne der meist älteren Männer zu erobern – Nicht aus emanzipatorischen Gründen, sondern aus Lust an maritimer Schlagermusik.

02.07.2016

Regelmäßige Kontrollen attestieren allerbeste Wasserqualität – Stadt warnt vor unbewachtem Schwimmen.

02.07.2016

Traditionsveranstaltung des Lübecker Boule Clubs – 90 Spieler werfen das Eisen um die Wette.

02.07.2016
Anzeige