Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Von Lübeck ins UN-Hauptquartier
Lokales Lübeck Von Lübeck ins UN-Hauptquartier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 25.11.2013
Freut sich auf ihren Auftritt vor Delegierten der UN-Vollversammlung: Elise Zerrath (26) vertritt in New York die deutsche Jugend. Quelle: Heiko Pump
Anzeige
Lübeck

Elise Zerrath gehört zu den jungen Menschen, die sich schon während ihrer Schulzeit politisch engagiert haben. Jetzt wartet auf die 26-Jährige eine große Aufgabe. Sie soll in New York vor einem Ausschuss der UN-Generalversammlung ein Stimmungsbild der deutschen Jugend zeichnen.

Die Lübeckerin wurde im Februar für ein Jahr zur deutschen UN-Jugenddelegierten gewählt. Gemeinsam mit Florian Nowak (23) aus Mannheim wird sie im Oktober den versammelten Diplomaten aus aller Welt deutlich machen, was ihre Generation bewegt. „Ich freue mich riesig auf diese Aufgabe“, sagt Elise Zerrath. Bammel, vor einem internationalen Forum aufzutreten, habe sie nicht, erzählt die selbstbewusste junge Frau. Die Aufregung werde aber bestimmt noch kommen. Zehn Minuten Redezeit stehen ihr und Florian Nowak zur Verfügung. „Das ist nicht viel“, gibt sie zu. „Ich hoffe aber, dass ich den Diplomaten ein detailliertes Stimmungsbild unserer Jugend vermitteln und die Bundesrepublik entsprechend vertreten kann.“

Zuvor wartet auf sie eine Menge Arbeit. Auf einer Deutschlandtour wird die Jungdiplomatin zwischen März und September zahlreiche deutsche Städte besuchen und dort mit Jugendlichen Themen wie Umwelt, Bildung, Globalisierung, Inklusion und Aids diskutieren. Was bewegt die jungen Menschen in unserem Land, was wünschen sie sich für die Zukunft?

Persönlich liegen ihr dabei die Bereiche Gewalt gegen Frauen und der Umgang mit Migranten am Herzen. Die Ergebnisse ihrer Deutschlandreise wird Elise Zerrath vor dem New-York-Aufenthalt in Berlin vorstellen. Gemeinsam mit Experten aus dem Bundesministerium für Familie und Jugend werden die Eindrücke diskutiert und ausgewertet und für den UN-Auftritt vorbereitet.

Im Anschluss reist die junge Lübeckerin im September mit der deutschen Delegation nach New York. Einen Monat wird sie die internationale politische Bühne hautnah miterleben, den Diplomaten als Expertin in Sachen Jugendfragen zur Seite stehen. „Immer mehr Länder haben inzwischen erkannt, wie wichtig es ist, die Meinung der jungen Generation zu verstehen und sie in ihren Wünschen und Ängsten ernst zu nehmen“, erzählt Elise Zerrath. Sie freue sich auch, Jugendvertreter aus anderen Ländern zu treffen und sich mit ihnen auszutauschen.

Elise Zerrath ist in Lübeck aufgewachsen und auf die Oberschule zum Dom gegangen. Bis heute ist sie in der Jungen Union aktiv. Nach dem Abitur studierte sie an der schottischen University of St.

Andrews Internationale Beziehungen und Geografie. Vor wenigen Wochen hat sie ihr Studium erfolgreich abgeschlossen und ist nun gespannt auf ihre Aufgabe als UN-Delegierte.

UN-Jugenddelegierte
Wer sich für das einjährige Ehrenamt als UN-Jugenddelegierter bewerben will, muss sich in einem Auswahlverfahren Mitgliedern des Deutschen Nationalkomitees für internationale Jugendarbeit, der Deutschen Gesellschaft für die Vereinten Nationen und dem Auswärtigen Amt empfehlen.

• Infos:
www.jugenddelegierte.de

Heiko Pump

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Lübeck-Reiseführer aus dem Michael Müller Verlag ist nach Angaben des Autors Matthias Kröner „ein richtig kleiner Renner geworden“. In den ersten zwei Jahren seit der Erstausgabe im Februar 2011 habe er sich über 10 000-mal verkauft.

25.11.2013

Die Innung hat 29 Lehrlinge verabschiedet.

25.11.2013

Dank einer 5000-Euro-Spende der Wendelborn-Stiftung konnte die Ausstellung erweitert werden.

25.11.2013
Anzeige