Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Vor der großen Leere der neuen Krähenstraße
Lokales Lübeck Vor der großen Leere der neuen Krähenstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 08.04.2017
Es entstand ein großer Platz, mit dem die Stadt bis heute nichtsweiter anzufangen weiß, als Autos darauf parken zu lassen. Quelle: FOTOARCHIV HL
Anzeige
Lübeck

Die Häuserreihe, die das historische Bild, entstanden um 1900, zeigt, stand ungefähr dort, wo auf dem aktuellen Bild der Bus hält. Die Straße wurde an dieser Stelle auf mehr als 30 Meter verbreitert, so dass sie auf der nördlichen Seite (rechts im Bild) in einer Linie mit der Wahmstraße liegt. So verschwand die verwinkelte Straßenführung, und zum ersten Mal gab es eine gerade Durchfahrt vom Holstentor bis zur Rehderbrücke.

Klicken Sie sich in dieser Galerie durch Fotos von Lübecker Straßen, Gebäuden und Plätzen aus dem LN-Archiv, die wir mit aktuellen Aufnahmen vergleichen.

Allerdings brachte das ein neues Problem mit sich: Es entstand ein großer Platz, mit dem die Stadt bis heute nichts weiter anzufangen weiß, als Autos darauf parken zu lassen. 2008 und noch einmal 2012 entwickelten Studenten der Fachhochschule Ideen für die Gestaltung – Straßencafés, Poller, Grünflächen, Pflaster. Bisher vergebens.

Das Bild entstand um 1900.

Jetzt ist der Platz mit dem gesamten Südosten der Altstadt als Sanierungsgebiet im Gespräch. Dafür würde es Geld von Bund und Land geben. Es habe bereits „vorbereitende Untersuchungen“ gegeben, teilt die Stadt auf Anfrage mit. Über konkrete Maßnahmen, heißt es, könnten aber noch keine Angaben gemacht werden.

Hanno Kabel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige