Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Vorhang auf für die 10. Theaternacht!
Lokales Lübeck Vorhang auf für die 10. Theaternacht!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:23 07.10.2016
Auf dem Theaterschiff sind die Frauen los: „Tussipark“ verspricht Lachmuskelkater. Quelle: Fotos: Hfr

Theater Lübeck, Beckergrube 16: Das Theater bietet an mehreren Spielstätten im ganzen Haus ein vielfältiges Programm. Zu entdecken gibt es mit dem Musiktheater-Ensemble, Chor und Orchester ausgefallene musikalische Raritäten, zudem können die Gäste mit den Mitgliedern des Internationalen Opernelitestudios den Beginn der neuen Spielzeit feiern. Das Schauspiel-Ensemble lädt zu spannenden Ausblicken auf die neue Spielzeit ein; es gibt Szenen der Eröffnungspremieren von „Der Kaufmann von Venedig“ von William Shakespeare und Günter Grass’ „Die Blechtrommel“ zu erleben, außerdem ungewöhnliche Theaterformate, eine amüsante Show mit musikalischem Glanz und den Poetry Slam „Günter Grass gegen den Rest der Welt“. Das Programm im Einzelnen:

Zur Galerie
Schauspieler Ulli Haussmann zeigt im Combinale einen Auszug aus „Das Leben des Ernst“.

17 bis 19 Uhr: Kinderecke mit Basteln und Kinderschminken; 17.30 Uhr: „Tom Sawyer, Huckleberry Finn und die gute Fee vom Mississippi“ (ab 7 Jahren); 17.45 Uhr: „Feentanz und Lichterzauber“, märchenhafter Tanzworkshop; 18 Uhr: Ausschnitt aus „#offline“

für Jugendliche aus dem Spielclub 1; 18.15 Uhr: Szenische Auszüge, Interviews und Hintergründe zu „Der Kaufmann von Venedig“; 18.30 Uhr: Szenischer Auszug und Interview zu „Die Blechtrommel“; 18.45 Uhr: „37 bleiche Gerippe“, lustiger Piratenworkshop zum Mitmachen; 19 Uhr: Öffentliche Chorprobe zum Mitsingen; 19.15 Uhr: „Lehman Brothers“, Spielzeitvorschau als szenische Lesung; 19.15, 19.45, 20.15, 20.45 Uhr: „Kafka im Aufzug“ mit Jan Byl und Sven Simon; 19.30, 20.45 Uhr: „Rio Reiser und andere Legenden“; 19.45, 21 Uhr: „Filmreif!“, große Melodien der Filmgeschichte; 20.15 Uhr:

„Ranzlichter meets Halber Mann“; 20.30 Uhr: „Sunset Boulevard“, öffentliche Tanzprobe; 21.30 Uhr: „The Last Rose of Summer“, Lieder und Arien von Puccini bis Schumann; 21.15 Uhr: „Quizoola!“ von Forced Entertainment, Moderation Vincenz Türpe; 21.45 Uhr: Szenische Lesung aus „Der Spieler“; 22 Uhr: Große Kostümversteigerung; 22.15 Uhr: „Und vom Fenster des Palazzo fallen dunkelrote Rosen“, ein bunter Operettenstrauß; 22.30 Uhr: Gespräch über die Unsterblichkeit mit Sven Simon ; 23 Uhr: Poetry Slam – Günter Grass gegen den Rest der Welt.

Theater Combinale, Hüxstraße 115:

Das Combinale zeigt Auszüge aus dem aktuellen Repertoire, Impro-Shows und Grölgruppen-Kostproben, erotische Lieder und textliche Kabinett-Stückchen, Cross- Over-Improvisationen, Previews und spezielle Quizshows sowie eine besondere Kontaktbörse.

18, 22.30 Uhr: Grölgruppe, offenes Singen für alle; 18.30, 19 Uhr: Improtheater, Instant SL; 19.30, 20 Uhr: Erdferkel; 19.30, 20, 20.30 Uhr: Ausschnitt: „Das Leben des Ernst“; 20.30, 21 Uhr:

Spielraum-Ensemble: „Himmel und Hölle“; 21, 21.30, 22 Uhr: „Liederlich“, Erotisches zur Nacht; 21.30, 22, 22.30 Uhr: Kontakt-Börse.

Theater Partout, Königstraße 17:

18 bis 23 Uhr, stets zur vollen Stunde: „Jubiläumsschnittchen“. Heinz und Marga schließen den neuen Neffen Bertram in ihr Herz, während der es nur auf ihre Ersparnisse abgesehen hat. Doch die Schmolkes sind zwar berentet, aber nicht bescheuert, das Hinterhof-Drama nimmt seinen rasant-amüsanten Lauf.

Schauspielschule im Theaterhaus, Königstraße 17: 18.45, 19.45, 20.45, 21.45 Uhr: „Polaroid“. Ein Klick, schon entwickelt sich aus dem Nichts heraus eine Momentaufnahme. Die Erwachsenengruppen zeigen Ausschnitte aus ihren Projektarbeiten, die demnächst Premiere feiern werden.

Figurentheater Lübeck, Kolk 20-22:

Bei der Theaternacht präsentiert das Figurentheater Barbara Steinitz, die als Illustratorin ihre Gestalten im Papiertheater selbst animiert, und Jens Heidtmann, der Puppentheater und Kabarett frech zum Krimi verschmilzt.

18.30 Uhr: „Schnurzpiepegal“; 19.30 Uhr: „Duraznos Azules/Blaue Pfirsiche“; 20.30, 22.30 Uhr: „GewaltIch – Krimi mit Kabarettist“.

Kobalt Figurentheater Lübeck, Kolk 20-22: 21.30, 23.30 Uhr: „Berlin Potpourri“. Traditioneller Bänkelgesang, Berliner Lieder und Szenen aus Linie 1.

Volkstheater Geisler, Dr.-Julius-Leber-Straße 25: 21, 21.30, 22 Uhr: „Opa wird verkauft“; 17, 17.30, 18.45 Uhr: Operetten-Cocktail, Lübecker Sommeroperette; 19.30, 20, 20.30 Uhr: Ausschnitte aus „Ein eiskalter Plan“, PST Entertainment; 17, 18.15 Uhr: Ausschnitte aus „Es war einmal . . . 7 Märchen auf einen Streich“ (ab 5 Jahren), Musiktheater Piccobello.

Theaterschiff Lübeck, Willy-Brandt- Allee 10: 20, 20.30, 21, 21.30, 22, 22.30 Uhr: „Tussipark“. Highlights aus dem aktuellen Stück. Vier Frauen, ein Problem: Männer sind wie Zähne, man muss sie pflegen oder sie verursachen Beschwerden.

Zaubertheater Lübeck, Mengstraße 17: Ab 17 Uhr: Durchgängig den gesamten Abend Ausschnitte aus der neuen Show „neunzehnzehn“.

Taschenoper Lübeck, Theater Lübeck (Junges Studio), Beckergrube 16: 17.15 Uhr: Workshop mit Zuschauern zu „Odysseus“, ein Stück, das ab dem 17. Januar in den Kammerspielen des Theaters aufgeführt wird (ab 6 Jahren).

Niederdeutsche Bühne, Theater Lübeck (Malsaal), Beckergrube 16: 20 Uhr: „He dröömt vun Ilse“.

theater23, KulturRösterei, Wahmstraße 43-45: 20 bis 23,30 Uhr, jede halbe Stunde: Szenische Lesung „Ein rares Manuskript“.

Theater Stiller Wahnsinn, KulturRösterei, Wahmstraße 43-45: Aktuell arbeitet das Ensemble an der Uraufführung des „SchattenSpiels“ von Thomas Breitung: Eine Musikgruppe steht ganz am Anfang und hat bereits jede Menge kreative und persönliche Differenzen. Als Gast präsentiert das Seniorentheater ImmerMär ein Sketch-Programm.

17, 17.30 Uhr: Seniorentheater ImmMär: „Mitglieder gesucht“; 18, 18.30, 19, 19.30 Uhr: Ausschnitte aus „SchattenSpiel“.

Lübecker Wasser Marionetten Theater, LMG-Gelände, Probebühne, Einsiedelstraße 6: Es gibt Einblicke in die künstlerische Arbeit.

17, 18, 19, 20, 21 Uhr: „Tauchgang“.

Theater Fabelhaft, Das Dielenhaus, Fleischhauerstraße 79: Gezeigt werden Probenausschnitte aus der leicht pikanten, musikalischen Ost-West-Begegnung „Über sieben Brücken“ und aus der neuen Kriminalkomödie „Ladykillers“ nach William Rose. Jörg Steinkämper will unter dem Motto „Geschichten beflügeln“ mit frei erzählten Geschichten aus aller Welt in seinen Bann ziehen.

18, 21 Uhr: „Ladykillers“; 19, 22 Uhr: „Über sieben Brücken“; 20 Uhr: „Geschichten beflügeln“.

Kleines Hoftheater, Schwartauer Allee 39-41: Ausschnitte aus den Musicals „London 1900“ und „Burlesque im Grand Hotel“. Die Kinder- und Jugendgruppe zeigt Ausschnitte aus dem Märchen „Aladdin“.

17.30 Uhr: „Aladdin“ (ab 5 Jahren); 18.30 Uhr: „London 1900“; 19.30 Uhr: „Burlesque im Grand Hotel“.

Theater am Tremser Teich, Warthestraße 1a: Ab 17 Uhr: Durchgehend Blick hinter die Kulissen sowie Spiele, Rätsel, und Basteleien; 17.30, 18.30, 19.30, 20.30 Uhr: Auszüge aus „Das Dschungelbuch“ (ab 5 Jahren).

Theater Brausepulver, Figurentheater Lübeck, Kolk 20-22: 16.30, 17.30 Uhr: „We are Pirates“ (englisch/8-10 Jahre). Das Strandabenteuer mit den zwei dicken Piraten Pugsley und Pete bietet Grundschülern der dritten und vierten Klassen Gelegenheit, ihre Englischkenntnisse spielerisch zu erproben. Erfolgsfaktor ist dabei ganz besonders die unmittelbare und starke Einbindung der Kinder.

Theater Zaunkönig, „Die Diele“, Mengstraße 43: 17, 18, 19, 20, 21 Uhr: „Die weiße Fledermaus“ (ab 3 Jahren). Die Geschichte ist selbst erfunden. Sie erzählt, wie sich die junge Fledermaus Fledula auf die Suche nach der legendären weißen Fledermaus macht, damit diese ihre Familie rettet, und wie ihre Suche schließlich auf überraschende Weise Erfolg hat.

fund:us, Moislinger Allee 42: 17, 19.30 Uhr: „Wenn is beach?! – there is no place like home“. Ausschnitte mit einer szenischen Lesung. Zudem gibt es Einblicke in die Probenarbeit und hinter die Kulissen.

TanzOrtNord, Heiligen-Geist-Hospital, Koberg 11: 19.45, 20.30, 21.15, 22 Uhr: Nord-Süd – Tanzperformance.

Theater Liebreiz, Schrangen:

19, 20 und 21 Uhr: „Hertha’s Tingel Tangel Schau“; 22 Uhr: Late Night Cabaret mit Janet Jongleurin und Hertha Ottilie van Amsterdam.

Mobiles Circustheater Ea Paravicini, Schrangen: 18.30, 19.30, 20.30 Uhr: „Ouvertüre – und dann und wann ein weißer Elefant“. Eine Reise hinein in Situationen, die den Regeln ihrer eigenen Logik folgen, in denen ein Karussell sich nicht kreisend wiederholt, sondern sich mit jeder Umdrehung verwandelt. Ein Stück voller unerwarteter Wendungen.

JVA Lübeck, Marliring 41: 16.30 Uhr: „Ganze Tage, ganze Nächte“ (nur mit Anmeldung).

Hier gibt es Karten

Eintrittskarten für die Theaternacht, die am Sonnabend von 17 bis 24 Uhr läuft, kosten elf Euro, ermäßigt acht Euro. Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt mit der Kinderkarte, die es nur am Abend bei allen teilnehmenden Theatern gibt.

Vorverkauf: In allen Geschäftsstellen der Lübecker Nachrichten, Hugendubel, Klassik-Kontor, Tips+Tickets in der MuK, Citti-Park, Welcome-Center am Holstentor, im Strandbahnhof in Travemünde, beim Ticketshop der Bergedorfer Zeitung, Tourist-Info-Eutin, Ticketcenter Malente, Konzert-Theater-Agentur Haase in Neustadt, Insel-Reisebüro Burg auf Fehmarn; Sound-Eck aktiv Musik in Bad Segeberg, Buchhandlung Weber in Ratzeburg, Buchhandlung Hempel in Schönberg oder online unter www.luebeck-ticket.de.

Abendkasse: In allen teilnehmenden Theatern sind am Sonnabend noch Karten erhältlich.

 mg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Wir bedauern, dass wir aus dem Rennen sind“, sagt Dirk Gerdes, Chef des Koordinierungsbüros Wirtschaft in Lübeck (KWL), zur Entscheidung der Schwartauer Werke, ihr Werk am angestammten Standort in der Marmeladenstadt zu erweitern - und nicht im Gewerbegebiet südlich der Autobahn A 20 neu zu bauen.

07.10.2016

Schwund im Bauamt: 2017 werden etliche Führungsposten frei. Als oberster Chef geht Bausenator Franz-Peter Boden (SPD) Ende April in den Ruhestand. Doch das ist nicht der einzige Wechsel: Sechs weitere wichtige Posten im Bauamt werden vakant.

07.10.2016

Schwimmende Strandkörbe, vollgelaufene Kleingärten und Überschwemmungen an der Obertrave: In Lübeck und Travemünde wütet seit zwei Tagen der erste Herbststurm des Jahres. Die Pegelstände stiegen bedrohlich an. Auch Ostholsteins Küsten sind betroffen.

07.10.2016
Anzeige