Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck WORT ZUM SONNTAG Kubanisch
Lokales Lübeck WORT ZUM SONNTAG Kubanisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:20 27.02.2016

Der Weltgebetstag ist eine faszinierende Erfindung. Seit Jahren bin ich dabei, wenn Anfang März der ökumenische Gebetsgottesdienst im Stundentakt rund um den Globus geht, übersetzt in über 190 Sprachen. Kuba steht in diesem Jahr im Mittelpunkt. Am 4. März wird der Weltgebetstag auch überall in unseren Kirchen gefeiert. So ein Gottesdienst ist ein Fest, bei dem gelacht, gesungen, getrommelt — vielleicht sogar getanzt werden kann. Die Texte, Lieder und Gebete haben über 20 kubanische Frauen unterschiedlicher christlicher Konfessionen ausgewählt. Unter dem Titel „Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf“ erzählen sie von ihren Sorgen und Hoffnungen angesichts der politischen und gesellschaftlichen Umbrüche in diesem sozialistischen Inselstaat.

Von der „schönsten Insel, die Menschenaugen jemals erblickten“ schwärmte Christoph Kolumbus, als er 1492 im heutigen Kuba an Land ging. Mit subtropischem Klima, weiten Stränden und ihren Tabak- und Zuckerrohrplantagen ist die Insel ein Natur- und Urlaubsparadies, das sich den Touristen immer mehr öffnet. Auf Kuba geschehen zur Zeit Wunder: Entspannung in Richtung USA und kürzlich das erste Treffen des Papstes Franziskus mit dem russisch-orthodoxen Patriarchen Kyrill im Flughafen von Havanna seit fast 1000 Jahren Kirchentrennung.

Im Gottesdienst feiern die kubanischen Frauen mit uns ihren Glauben. Jesus lässt im zentralen Bibeltext (Mk 10,13-16) Kinder zu sich kommen und segnet sie. Ein gutes Zusammenleben aller Generationen begreifen die kubanischen Weltgebetstagsfrauen als Herausforderung — hochaktuell nicht nur in Kuba. Kinder aufnehmen und kindlich frei von Vorurteilen zu sein, diese Botschaft ist auch für uns von größter Bedeutung.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Drei Personen sind bei einem schweren Unfall am Sonnabendmorgen verletzt worden. Gegen  2.30 Uhr kam der Fahrer auf der vermutlich glatten Posener Straße in einer scharfen Linkskurve Höhe Klärwerk von der Straße ab und knickte einen dicken Baum um.

27.02.2016

Mitglieder erinnern sich an Turniere, Trainer und den Aufbau ihres Clubhauses — Im März wird gefeiert.

26.02.2016

Der Winter, der nicht kommen will, hat Schuld. Die Waldwege in den Lübecker Forsten sind verschlammt und derzeit für Spaziergänger und Radfahrer unwegsam.

26.02.2016
Anzeige