Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Wahlprognose der TMS: SPD siegt mit 32,4 Prozent
Lokales Lübeck Wahlprognose der TMS: SPD siegt mit 32,4 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:36 30.04.2017
Siemen Aulich (14, l.) und Maurice Hanson (15) bei der Auszählung der Umfragezettel in der Thomas-Mann- Schule. Quelle: Foto: Max Von Schwartz
Lübeck

 Gestern nun haben sich etwa 100 Schülerinnen und Schüler an 17 verschiedenen Standorten der Stadt umgehört, um zu erfahren, wie eine Woche vor der Landtagswahl die Stimmung der Bürger ist.

Ihr Ergebnis sieht die SPD mit 32,4 Prozent vorn. Dahinter liegt die CDU mit 29,1 Prozent. Die Grünen holen 17,6 Prozent, die FDP 7,5 Prozent und die Linke 5,3 Prozent. Die Piraten verlieren 8,2 Punkte und erreichen in der Umfrage nur 1,1 Prozent. Laut den Schülern wird auch die AfD an der Fünf-Prozent-Hürde scheitern. Sie landet bei 2,7 Prozent. Der von der Sperrklausel ausgenommene SSW kommt auf 1,5 Prozent. Die unter „Sonstige“ geführten Parteien bringen es zusammen auf 2,8 Prozent.

„Mit solchen Projekten wollen wir das politische Interesse der Schüler wecken“, erzählt der stellvertretende Schulleiter Rolf Pribnow. „Ich finde es sehr lobenswert, dass die Schüler ihr Wochenende für ein solches Projekt opfern.“ Maurice Hanson ist einer dieser Schüler. „Ich finde es sehr interessant zu sehen, wie die Lübecker wählen wollen“, sagt der 15-Jährige. „Ich habe erlebt, dass viele Menschen einem keine Auskunft geben wollten“, erzählt sein Klassenkamerad Siemen Aulich. Trotzdem haben die Schüler wieder etwa 1500 Lübecker Bürger befragt, welcher Partei sie ihre Zweitstimme geben werden.

Das Schulprojekt liefert eine sehr genaue Prognose. „Mit ein bis zwei Prozent Abweichung sind wir manchmal fast besser als die professionellen Meinungsforschungsinstitute“, sagt Pribnow. „Bei der Bundestagswahl machen wir wieder eine Nachwahlbefragung, das wird dann noch genauer.“

 mvs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!