Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Warum Fische Treppe steigen können
Lokales Lübeck Warum Fische Treppe steigen können
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:24 09.03.2018
Sie freuen sich, dass die „Minimaster“-Reihe in diesem Jahr über die Bühne gehen kann (v. l.): Hans-Jochen Arndt, Stiftungsvorsitzender der Margot und Jürgen Wessel-Stiftung, Susanne Kasimir, Wissenschaftsbeauftragte der Hansestadt Lübeck, sowie Thomas von Massow. Quelle: Foto: Wolfgang Maxwitat
Innenstadt

Hans-Jochen Arndt wählt deutliche Worte: „Viele warten schon darauf, dass es wieder losgeht. Und Kindern und Jugendlichen so ein Bildungsprogramm zu entziehen – das darf einfach nicht sein.“ Deshalb müsse die „Minimaster“-Reihe auf jeden Fall weitergehen und in ihr mittlerweile neuntes Studienjahr starten. Gesagt, getan – morgen geht es los. Arndt ist Vorsitzender der Margot und Jürgen Wessel-Stiftung, die inzwischen seit dem Jahr 2010 die Vorlesungsreihe für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren finanziert.

In den Turbulenzen um das Wissenschaftsmanagement (die LN berichteten), das diese Reihe wie auch andere Veranstaltungsformate – Marke „Forschung verständlich aufbereitet“ – bisher organisiert hat, drohte der „Minimaster“ mit unterzugehen. Das sei abgewendet, ist Arndt sehr erleichtert. „Das breite Themenspektrum, vermittelt an besonderen Wissens-Orten in Lübeck, hat immer viele Kinder begeistert. Diese Freude und Neugier muss man als Erwachsener mal erlebt haben“, schwärmt er.

„Wir können den Kindern auch in diesem Jahr an insgesamt sechs Terminen viele faszinierende Themen anbieten und freuen uns sehr, dass vom Theater über das Uniklinikum bis zur Feuerwehr wieder viele Partner mit an Bord sind“, sagt dann auch Susanne Kasimir, Wissenschaftsbeauftragte der Hansestadt Lübeck auf Abruf. Unterstützt wird sie derzeit noch von Thomas von Massow, der ebenfalls an der Umsetzung dieser Reihe beteiligt war.

„Bühne frei“ heißt es zum morgigen Auftakt im Theater Lübeck. Die Kinder schauen dabei Theaterpädagogin Katrin Ötting sowie den Darstellern Imke Looft und Jörn Kolpe über die Schulter, beobachten sie, wie sie ein Stück einstudieren – von der ersten Leseprobe bis hin zur fertigen Szene mit Kostüm, der richtigen Beleuchtung und dem Applaus des Publikums. Die Mädchen und Jungen erfahren so auch, warum fast alle Bühnen einen Vorhang haben und was es mit dem Spruch „Bretter, die die Welt bedeuten“ auf sich hat. In den Kammerspielen haben 300 „Minimaster“-Kinder Platz. Der Eintritt ist – wie bei jeder „Minimaster“-Vorlesung – frei.

Im April geht es dann auf den Uni-Campus, und das Thema passt zum kommenden Sommer. Denn Oberärztin Dr. Waltraud Anemüller aus der Uni-Hautklinik wird die wichtige Frage beantworten, warum unsere Haut Sonnencreme benötigt. Dem Element Wasser widmet sich im Mai FH-Professor Mario Oertel. Der Ingenieur erklärt im Wasserbaulabor auf dem Campus, wie Fische bei ihrer Wanderung unterschiedliche Wasserhöhen überwinden und dabei sogar Treppen steigen können.

Nass geht es auch im August zu. „Was machen Algen in meinem Schokopudding?“, heißt es im Fraunhofer-Institut. In der September-Vorlesung gehen die „Minimaster“-Studenten dem Phänomen Gesundheit auf den Grund; und das im Zentralbad Schmiedestraße mit anschließendem Sprung ins kühle Nass. Im Oktober schließlich klingt das Kinderuni-Semester fulminant aus. Erstmals macht die Lübecker Berufsfeuerwehr mit und bietet eine Experimentalvorlesung zu „Brennen und Löschen. Vom Kerzenlicht bis zum Großfeuer“. Und zum Abschluss gibt es wieder Urkunden für regelmäßige Teilnehmer.

Und nächstes Jahr? „Ich habe die Hoffnung, dass wir für 2019 ebenfalls etwas auf die Beine stellen können. Ich bin ein unverbesserlicher Optimist“, sagt Hans-Jochen Arndt. Schließlich gehe es um ein Leuchtturmprojekt für Lübeck.

Das sind die Termine

Sonnabend, 10. März, 11.15 Uhr, Theater, Beckergrube: Bühne frei!;

Sonnabend, 28. April, 11.15 Uhr, Audimax, Mönkhofer Weg 245: Warum braucht unsere Haut Sonnencreme?;

Sonnabend, 5. Mai, 11.15 Uhr, FH, Gebäude 2, Mönkhofer Weg: Können Fische Treppen steigen?;

Sonnabend, 25. August, 11.15 Uhr, Fraunhofer, Mönkhofer Weg 239a: Was machen Algen im Pudding?;

Sonnabend, 22. September, 11.15 Uhr, Zentralbad Schmiedestraße: Ab ins Wasser!;

Sonnabend, 27. Oktober, 11.15 Uhr, Feuerwehr Lübeck, Bornhövedstraße 10: Kokeln? Aber richtig!

Anmeldung und Info: www.minimaster

-luebeck.de

Michael Hollinde

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Unis Lübeck und Kiel sowie das Uniklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) haben eine neue, gemeinsame Einrichtung für klinische Forschung gegründet. In dem sogenannten Institut für Präzisionsmedizin sollen Therapien entwickelt werden, die auf den einzelnen Patienten zugeschnitten sind.

08.03.2018

Die neue Serie zu Lübecks 875. Geburtstag wirft in jeder Folge ein Schlaglicht auf die Geschichte der Stadt. In der ersten Folge erzählt ein Kaufmann aus dem 12. Jahrhundert im LN-Interview von der aufregenden Zeit der Stadtgründung und den folgenden, turbulenten Jahren.

22.03.2018

Bis zu 70 000 Gedanken rauschen am Tag durch den Kopf. „Für 90 Prozent dieser Gedanken sind wir selbst verantwortlich“, sagt die Hamburger Buchautorin Jutta Vogt-Tegen. Im LN-Verlagshaus vermittelte sie den Zuhörern Strategien, wie sie ihren Alltag achtsamer gestalten können.

09.03.2018