Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Wasserbüffel in Steinrade ausgebüxt
Lokales Lübeck Wasserbüffel in Steinrade ausgebüxt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:44 21.08.2017
Wasserbüffel sind sehr scheue Tiere, sie konnten nur schwer eingefangen werden. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige
Groß Steinrade

Cowboy-Qualitäten haben jetzt Beamte vom zweiten Polizeirevier in Lübeck unter Beweis stellen müssen. Sie haben versucht, drei ausgebüxte Wasserbüffel einzufangen. Die Tiere waren seit einigen Tagen auf einer Koppel am Holzkampweg in Groß Steinrade untergebracht. Das Areal hat den drei Schwergewichtlern aber wohl nicht zugesagt, auch der Stacheldrahtzaun beeindruckte die Tiere nicht. So spazierten die Büffel am frühen Sonntagabend auf ein benachbartes Feld. Die herbeigerufenen Polizeibeamten konnten zunächst nicht viel ausrichten. Grund: Die mächtigen Tiere waren so scheu, dass sich ihnen keiner nähern konnte. Erst mit Hilfe des Besitzers konnten die Büffel zurück auf ihre Koppel gebracht werden. Der Einsatz dauerte insgesamt vier Stunden.

Dass sich Wasserbüffel in den hiesigen Breiten offenbar nicht heimisch fühlen, zeigte sich Ende Mai. Da waren Wasserbüffel aus einer Nutztier-Arche in Ahrensbök ausgerissen. Die Tiere wurden in der Nähe des Golf Clubs Curau eingefangen.

sep

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Umweltbeirat macht sich für die Instandsetzung des beliebten Weges stark.

21.08.2017

Ein übermüdeter Autofahrer hat am Sonntagmorgen auf der A 1 mehrere Sperrbaken überrollt. Der Mann war laut Polizei offensichtlich übermüdet mit seinem Kleinwagen unterwegs gewesen.

21.08.2017

In der Krempelsdorfer Allee entstehen zehn Wohnungen und Zimmer für schwer kranke Menschen.

21.08.2017
Anzeige