Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Wasserspielplatz mit Tradition
Lokales Lübeck Wasserspielplatz mit Tradition
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:01 03.07.2017
Anzeige
Lübeck

Auf einer Insel zwischen Trave, Kanaltrave und Stadtgraben ist bis heute ein Stück der Wallanlagen erhalten. 1930 wurde dort in der Nähe des Kaisertors eine große Zierbrunnen-Anlage aus dunklem Klinker gemauert – auf einem Spielplatz, der schon 1927 angelegt worden war.

Wasser zieht Kinder magisch an – heute wie vor 80 Jahren. Ungefähr so alt muss, nach der Kleidung und den Haarschnitten der Kinder zu urteilen, das undatierte Bild des Lübecker Fotografen Karl Kirchner sein. Das Wasser ist bis heute die Hauptattraktion des Kaisertor-Spielplatzes. Allerdings steht in dem kleinen Halbrund auf der Rückseite des viel größeren Hauptbeckens kein Wasser mehr. Elenya (4) und Ida (3) sind hineingeklettert, was Idas Schwester Evi (1) nicht recht gelingen will. Die links im alten Bild sichtbare Granitsäule trug bis 2015 die Bronze-Skulptur „Knabe mit Reifen“ in fünf Metern Höhe. Die Skulptur wurde von Unbekannten beschädigt. Die Stadt ließ sie abbauen, reparieren und einlagern. „Da sich die Vorschriften der DIN-Verkehrssicherheit seit Aufstellung geändert haben, kann jedoch das Aufstellen der Figur zu den bisherigen Bedingungen nicht erfolgen“, teilte die Verwaltung auf Anfrage mit. Auch die Wassertechnik entspreche nicht dem heutigen Stand. Die Figur werde erst wieder aufgestellt, wenn die ganze Anlage modernisiert werde. Wann, ließ die Stadtverwaltung offen. FOTOS: KARL KIRCHNER/DRUCKEREIMUSEUM PETIT HORST GASSMANN, KABEL

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige