Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Weihnachtsgeschenke: Warum nicht auch mal fair?
Lokales Lübeck Weihnachtsgeschenke: Warum nicht auch mal fair?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 06.12.2017
Anzeige
Lübeck

Schließlich machten faire Weihnachtsgeschenke nicht nur den Beschenkten, sondern auch denjenigen Freude, die das Geschenk produziert haben. Denn die Produzenten und Produzentinnen in den Ländern des Südens, die ihre Produkte wie Kaffee, Kakao, Tee, Bananen, Kleidung, Kunsthandwerk und Schuhe über den fairen Handel vermarkten können, erhielten nicht nur individuell einen fairen Lohn und arbeiteten unter menschenwürdigen Bedingungen. Der faire Lohn ermögliche den Familien ein menschenwürdiges Leben, die Kinder könnten zur Schule gehen und lernen, um aus dem Teufelskreis von Armut und mangelnder Bildung herauszukommen. Zudem fließe ein Teil der Mehrerlöse aus fairem Handel an die Kooperativen, die damit in Gemeinschaftsaufgaben im sozialen Bereich investierten.

Auch in Lübeck kann das Weihnachtsfest fair werden: In den drei Weltläden (Hüxstraße, Travemünde und Kücknitz) sowie bei One Fairtrade (vormals Contigo) und bei Oxfam in der Königstraße lasse sich für jeden Geschmack etwas finden – ob Fairtrade-Schokolade in Weihnachts-Edition, hochwertige Kaffee-Spezialitäten, Kunsthandwerk oder liebevoll zusammengestellte Geschenkkörbe. Auch in anderen Geschäften, die fair produzierte und gehandelte Waren anbieten, könne man sich inspirieren lassen. Eines davon ist Cyroline in der Fleischhauerstraße, ein Fashion-Label, das fair und nachhaltig produzierte Kleidung verkauft.

Horst Hesse jedenfalls wünscht allen Lübeckern „viel Spaß beim fairen Weihnachtseinkauf“ in der „Fairtrade-Stadt“.

sr

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für 30 Eigentumswohnungen im Stadtteil St. Jürgen sind die Planungen abgeschlossen. Der Baustart soll noch in diesem Jahr erfolgen. Die drei Mehrfamilienhäuser und eine Tiefgarage entstehen in der Straße Krummeck 12-16 auf einem 3670 Quadratmeter großen Grundstück.

06.12.2017

St. Lorenz Nord Nachdem ein 28-Jähriger beim Public-Viewing einen Böller in die Menschenmenge geworfen hatte, verurteilte das Amtsgericht ihn zu sieben Monaten Haft auf Bewährung. Gegen das Urteil legte der 28-Jährige Berufung ein. Nach erneutem Durchgang der Gutachten und einem „offenen Wort“ von Richterin Petra Nagel, zog er sie jedoch zurück.

06.12.2017

Freude beim Verein Die Muschel: 5000 Euro haben jetzt die Kiwanis Clubs Lübeck-Hanse und Round Table 104 Lübeck gespendet. Zusammengekommen ist das Geld durch gemeinsame Charity-Aktionen.

06.12.2017
Anzeige