Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Weihnachtsmarkt im Heiligen-Geist-Hospital ist gerettet
Lokales Lübeck Weihnachtsmarkt im Heiligen-Geist-Hospital ist gerettet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:25 10.10.2018
Die Sanierungsarbeiten im Innenraum des Heiligen-Geist-Hospitals sind beinahe abgeschlossen. Florian Blömer von Nordwestlotto (v.r.) und Johannes Schindler, Ortskurator der DSD, übergeben ihre Spende an Klaas-Peter Krabbenhöft von der Stiftung Heiligen-Geist-Hospital. Pünktlich zum traditionsreichen Weihnachtsmarkt werden die restlichen Gerüste abgebaut. Quelle: Ulf-Kersten Neelsen
Innenstadt

Alle Jahre wieder hat eine neue böse Überraschung in den alten Mauern des Heiligen-Geist-Hospitals geschlummert: Feuchtigkeit, Wurmbefall, Fäulnis – die Liste ist endlos lang. Und alle Jahre wieder sind die Kosten für die Sanierungsarbeiten gestiegen: Von 3,3 Millionen Euro im Spätsommer 2017 auf 4,1 Millionen Euro im Frühjahr 2018. Jetzt sind es 4,4 Millionen Euro. „Das war es jetzt aber auch erst mal mit den Sanierungsarbeiten“, sagt Antonius Jeiler, der in der Stiftung Heiligen-Geist-Hospital zuständig ist für Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising. „Ganz sicher sein kann man sich natürlich nie bei einem mehr als 700 Jahre alten Gebäude. Aber das Gebäude leidet nicht mehr, die Stützpfeiler sind nicht von Feuchtigkeit befallen und statisch ist alles sicher!“ Dem alljährlich stattfindenden Weihnachtsmarkt steht also nichts im Wege.

Großes Aufatmen: Der Weihnachtsmarkt findet statt

Eine nicht ganz unwesentliche Rolle bei den erfolgreichen Sanierungsarbeiten spielen nicht nur die Handwerker der Firma Bennert, die sich auf den Erhalt historischer Substanzen spezialisiert haben. Sondern vor allem auch die Zuschüsse, die vom Bund, der Possehl-Stiftung, der Gemeinnützigen Sparkassen Stiftung, der Bluhme-Jebsen-Stiftung sowie der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) beigesteuert werden. So auch jetzt wieder. „In der Hansestadt Lübeck gibt es in erster Linie neun denkmalgeschützte Gebäude: Das sind unsere fünf Kirchen, das Holsten- und Burgtor, das Rathaus und das Heiligen-Geist-Hospital“, zählt Ortskurator Johannes Schindler auf. „Und es ist ausgesprochen wichtig, dass wir unsere Bemühungen auf die Denkmäler, die ja quasi als Zeitzeuge herhalten, konzentrieren. Wir freuen uns sehr, die etwas krumme Summe von 30 122 Euro für den Erhalt eines eben solchen Denkmals beisteuern zu können.“

Die Sanierungsarbeiten neigen sich dem Ende

Mit der diesjährigen Förderung der DSD, die durch zweckgebundene Spenden und die Lotterie Glücksspirale ermöglicht wurde, kann die Renovierung des zweiten Drittels des Langhauses, direkt an der Eingangshalle des Heiligen-Geist-Hospitals, vorgenommen werden. „Ein großer Teil der Gerüste hier im Innenraum wurde bereits abgebaut. Die letzten Gerüste werden rechtzeitig vor dem Hobbymarkt für Senioren Anfang November und dem traditionsreichen Kunsthandwerkermarkt abgebaut“, erklärt Klaas-Peter Krabbenhöft von der Stiftung Heiligen-Geist-Hospital. „Und dann sind wir hier drinnen auch fertig!“

Die Außenarbeiten sollen im Sommer fertig werden

Auch die Außenarbeiten am Heiligen-Geist-Hospital sollen laut Plan nur noch bis in den frühen Sommer andauern. „Erst als wir die Arbeiten angefangen hatten und das Dach freigelegt hatten, konnten wir den eigentlich Zustand einsehen – und der war nicht sonderlich gut“, so Jeiler. Das heißt: Es hat immer mal wieder reingeregnet. Zusätzlich zu der Feuchtigkeit machte den Balken auch der Wurmbefall zu schaffen. „Das Dach muss natürlich dicht sein. Also haben wir zum Teil die komplette Kupferdeckung sowie auch die Balken erneuern müssen. Das sollte jetzt auch einige hundert Jahre halten“, sagt Jeiler. „Am wichtigsten aber war uns“, fügt er hinzu, „so wenig wie möglich wegzunehmen und so viel wie möglich zu erhalten. Das ist auch gelungen.“

Weihnachtsmarkt im Heiligen-Geist-Hospital

Am Freitag, 30. November, ist es wieder so weit: Dann öffnen sich endlich die Türen zum 50. Weihnachtsmarkt in den heiligen Hallen des Heiligen-Geist-Hospitals. Am Eröffnungstag ist der weihnachtliche Markt von 12 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Ansonsten ist täglich von 10 Uhr bis 19 Uhr geöffnet.

Mehr als 130 internationale Kunsthandwerker, die von einer Jury des Deutschen Verbands Frau und Kultur ausgewählt werden, stellen ihre Arbeiten aus den Bereichen Glas, Holz, Keramik, Leder, Schmuck, Papier, Metall und Textilien aus. Zudem stellen sie auch neue kunsthandwerkliche Techniken vor. Chöre und Instrumentalgruppen sorgen für vorweihnachtliche Stimmung.

Mehr als 200 ehrenamtlich arbeitende Frauen sorgen mit ihrer Hilfe für einen harmonischen Ablauf des Weihnachtsmarktes. Auch für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt: Eine Waffelstube, ein Bistro mit großer Auswahl an süßen und pikanten Speisen sowie Wein und Punsch runden den Gang über den Weihnachtsmarkt ab.

Eintritt: Erwachsene 3 Euro, Schüler/Studenten 50 Cent

Heiligen-Geist-Hospital, Koberg 9, Lübeck

Josephine Andreoli

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!