Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Welcher Job passt zu mir?
Lokales Lübeck Welcher Job passt zu mir?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 28.05.2018
Arn Grünberg (Agentur für Arbeit, v. l.), Martina Schmidt (Projektmanagement), Sebastian Grothkopp, Petri-Pastor Bernd Schwarze und Rüdiger Schmidt organisieren die Orientierungsschau. Quelle: Foto: Josephine Andreoli
Innenstadt

Was möchte ich nach der Schule machen? Und welcher Job passt eigentlich zu mir? Das sind Fragen, mit denen sich jeder Schüler – spätestens nach dem Abschluss – konfrontiert sieht. Die Orientierungsschau Berufe möchte Vorschläge machen, ein Angebot an Ausbildungsplätzen und Berufen vorstellen. „Es geht uns vor allem darum, Kontakte zwischen Schülern und Unternehmen herzustellen“, sagt Rüdiger Schmidt, Regionsleiter des Kirchlichen Dienstes in der Arbeitswelt, der die Orientierungsschau Berufe in der Hansestadt organisiert.

Die Orientierungsschau Berufe wird von einem Bündnis aus Schulen, Wirtschaft und Kirche getragen. Sie sei, betonen die Organisatoren, nicht gewinnorientiert. „Wir müssen den Jugendlichen rechtzeitig ihre beruflichen Möglichkeiten aufzeigen, damit sie nicht lediglich von ihrem direkten Umfeld geprägt werden“, erklärt auch Sebastian Grothkopp, stellvertretender Geschäftsführer Aus- und Weiterbildung der IHK. Aus diesem Grund richtet sich die Schau sowohl an Jugendliche als auch an ihre Eltern.

Zu den Ausstellern gehören dieses Jahr neben der Hansestadt Lübeck Niederegger, Mercedes Benz und Junge, insbesondere Handwerksberufe – mit Schwerkpunkt aus dem Bereich Gesundheitswesen. „Es besteht ein Mangel an Bewerbern für Ausbildungsberufe, dabei sind diese super wichtig“, sagt Schmidt. „Dadurch, dass die jungen Leute hier Berufe kennenlernen, die ihnen zuvor nicht bekannt waren, ist die Schau Gold wert.“

joe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum zweiten Mal nach 2007 lädt die Verwaltung zu einer Perspektivenwerkstatt. Vor elf Jahren debattierten 450 Lübecker über „Mitten in Lübeck“. Heraus kam unter anderem die Umgestaltung des Klingenbergs. Bei der zweiten Auflage rechnet die Verwaltung erneut mit reger Beteiligung – am 1. und 2. Juni.

28.05.2018

Weltradlerin Luisa Rische tauscht Fahrrad gegen Camper – Unterwegs mit Dana und Franzi.

28.05.2018

Gemeinschaftsbüro für Migrantenorganisationen im Meesenring eröffnet – Bamf-Projekt „House of Resources“ unterstützt Ehrenamtliche, die sich vor Ort für ein gutes Miteinander einsetzen.

28.05.2018
Anzeige