Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck „Wenn ich Hilfe brauche, frage ich Elli“
Lokales Lübeck „Wenn ich Hilfe brauche, frage ich Elli“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 20.08.2016

Angefangen hat alles mit einer Handvoll Menschen mit Behinderungen. Ihnen bot die Vorwerker Diakonie Mitte der 80er-Jahre die Gelegenheit, selbstständig in einer eigenen Wohnung zu leben. Außerhalb einer rund um die Uhr betreuten Einrichtung, aber mit der regelmäßigen Präsenz von Fachkräften. Jetzt feiert das Ambulant Betreute Wohnen sein 30-jähriges Bestehen. Und allein in der Eckhorster Straße stehen mittlerweile 23 Wohnungen zur Verfügung.

Dort hat auch Cornelia Hannemann vor 15 Jahren in einer gemütlichen Dachgeschosswohnung ihr Zuhause gefunden. Für die 55-Jährige steht fest: „Hier möchte ich bleiben. Ich habe meine eigenen vier Wände und kann alles selbst entscheiden.“ Besonders gut gefällt ihr der große Garten. Dort sitzt sie gern mit ihren Nachbarn, um eine Tasse Kaffee zu trinken. „Und wenn ich mal Hilfe brauche, dann frage ich einfach Elli.“

Elli, das ist Erzieherin Ellen Schenke. „Meine Kollegen und ich unterstützen bei allem, was die Klienten allein nicht schaffen wie Briefverkehr, Arztbesuche oder Hausarbeiten“, erzählt sie. „Aber immer nur dann, wenn unsere Hilfe auch wirklich gebraucht wird.“

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Restaurantbesitzer und Küchenchefs aus Lübeck verraten, in welchen Läden es ihnen schmeckt – der eigene Betrieb ausgenommen.

20.08.2016

Mehrere Tausend Besucher lassen sich bekochen – und bilden sich weiter.

20.08.2016

Vorsitzender Markus Hellwich verstarb im Alter von nur 49 Jahren.

20.08.2016
Anzeige