Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Werkbank statt Schulbank
Lokales Lübeck Werkbank statt Schulbank
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 20.12.2017
Anzeige
Lübeck

Schulleiter Jörn Krüger und Firmeninhaber Jan-Friedrich Schütt haben jetzt in Lübeck einen Kooperationsvertrag über eine zukünftige Zusammenarbeit unterschrieben. Dazu gehören Betriebsbesichtigungen für Schüler und Lehrer im Kieswerk und Betonfertigteilwerk am Standort Kreuzkamp; aber auch Schülermessen, auf denen die Firmengruppe Schütt ihre insgesamt neun Ausbildungsberufe vorstellt.

Kooperieren jetzt (v. l.): Jörn Krüger, Stefan Kloth und Jan-Friedrich Schütt. Quelle: Foto: Hfr

Schüler können sowohl in gewerblichen als auch in kaufmännischen Unternehmensbereichen Kurzzeit- und auch Langzeitpraktika absolvieren. „Praktika sind für Schüler immer eine gute Möglichkeit, die eigenen Vorstellungen von der Arbeit auf der Baustelle in der Realität zu überprüfen“, erläutert Jan-Friedrich Schütt. „Wir hoffen, dass der ein oder andere Schüler darüber den Weg zu uns in die Ausbildung findet. Die Schülerzahlen sinken, und jedes Jahr wird es schwieriger, geeigneten Nachwuchs zu rekrutieren“, erläutert Schütt. Derzeit erlernen 37 Auszubildende und Studenten einen Beruf bei der Firmengruppe Schütt.

Das Thema Praktika liegt der Emil-Possehl-Schule besonders am Herzen: „Die Anzahl der Schüler, die aus unterschiedlichen Gründen nach ihrem Schulabschluss trotz Berufsorientierung an der Schule nicht direkt den Weg in eine Ausbildung finden, nimmt stetig zu. Für diese Gruppe sind Praktika von herausragender Bedeutung bei der Berufsfindung“, erklärt Schulleiter Jörn Krüger.

Eine praxisnahe Berufsorientierung und Verbesserung der Ausbildungsreife sind die Ziele des Projektes Regionale Fachberatung Schule-Betrieb. Die Industrie- und Handelskammer und die Handwerkskammer führen das Projekt im Auftrag des Landes durch.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Parfümerie Schuback hat sich für Kinder etwas Tolles einfallen lassen. In Zusammenarbeit mit dem Kinderschutzbund hat das Geschäft in der Königstraße über 50 Wunschzettel von kleinen Lübeckern eingesammelt und aufgehängt. Erfüllt haben die Wünsche nun Kunden.

20.12.2017

Zuschauer spendeten für Kücknitzer Familie – Stehende Ovationen vom Publikum.

20.12.2017

Vor dem Eingang der Buchhandlung Hugendubel in der Königsstraße/Ecke Fleischhauerstraße schossen am Dienstagabend kurz nach 22 Uhr die Wasserfontänen aus der Erde.

20.12.2017
Anzeige