Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Wichtige Zutaten
Lokales Lübeck Wichtige Zutaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:24 26.11.2016
Von Constanze Oldendorf Pastorin an Luther-Melanchthon

Das Rezept ist immer dasselbe. Und doch schmecken die Kekse in jedem Advent anders. Auch wenn ich mich noch so sehr an die Vorgaben halte, schon der Teig fühlt sich anders an. Die Zutaten scheinen mir mal so, mal anders. Der Ofen mal schneller warm, mal eher kühl. Am Ende schmecken mir die Kekse saisonbedingt. Vielleicht ist es so, weil mir der Advent selbst in jedem Jahr anders schmeckt. Mal etwas stärker gewürzt, mal etwas unfertig.

Wie wird es dieses Jahr sein?

Am liebsten würde ich mich unbeschwert hineinfallen lassen in die neue Zeit. Aber mich bewegen in diesem Jahr die Sorgen um den Frieden, die Fragen unserer Gesellschaft besonders. Das kann eine schwere Zutat sein. „Macht hoch die Tür“, mein Lieblingslied zu singen, klingt anders, wenn andere tönen: „Schotten dicht.“ Ich möchte mein Lieblingslied heute im Gottesdienst besonders bewusst singen. Dieses Lied ist eine gute Zutat in jedem Advent.

Eine wichtige Zutat gibt es in diesem Jahr in allen Kirchen unserer evangelischen Landeskirche. Es sind engagierte Menschen, die sich heute in die Kirchengemeinderäte wählen lassen. Sie bleiben nicht für sich. Sie machen „die Schotten“ nicht dicht. Vielmehr bringen sie ihre Gaben ein in die Gemeinden vor Ort. Sie sind so wichtige Zutaten für das Gelingen unserer Kirche. Und alle Gemeindeglieder sind eingeladen, ihre Zutat dazu zu tun, nämlich ihre Stimme abzugeben. Auch das ist wichtig. Denn zusammen Kirche zu sein, zusammen Advent zu feiern, ohne die Augen vor den Sorgen der Welt zu verschließen, das macht eine gut gewürzte Kirche aus.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Die Stimmung ist lustig, aber auch immer sehr konzentriert.Malte Birkenfeld (Klavier)

26.11.2016

. „Der Spaß ist der Stress“, bringt Maximilian Schäfer seine Liebe zur Kocherei auf den Punkt. Der 26-jährige Azubi im dritten Lehrjahr hat beim Chefs-Culinar-Holstentorpokal Platz drei abgeräumt.

26.11.2016

. Bereits zum 40. Mal fand in diesem Jahr das Lebkuchenhausprojekt an der Gewerbeschule Nahrung und Gastronomie statt.

26.11.2016
Anzeige