Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Wie Lübeck den Obdachlosen hilft

Lübeck Wie Lübeck den Obdachlosen hilft

Wohnungslose sind gerade im Winter auf Unterstützung angewiesen. Viele Lübecker engagieren sich.

Voriger Artikel
130 Schüler tanzen auf dem Zeitstrahl
Nächster Artikel
Zander soll CDU verlassen

Julia Rasche und Kendra Rix (r.) geben eine warme Mahlzeit an Jacqueline Küntzel (l.) raus. Sie ist seit einem Jahr obdachlos.

Quelle: Fotos: Wolfgang Maxwitat

Lübeck. Geschäftig wuseln sie umher, schälen mehrere Kilo Kartoffeln, rühren die Vanillecreme für den Nachtisch an. In der Küche nebenan brutzeln schon die ersten Frikadellen in der Pfanne. Die 16 Jugendlichen des Projekts „Menschen ohne Obdach“ kochen für Menschen in sozialer Not. Denn gerade im Winter sind Obdachlose auf Hilfe angewiesen.

LN-Bild

Wohnungslose sind gerade im Winter auf Unterstützung angewiesen. Viele Lübecker engagieren sich.

Zur Bildergalerie

Die Notunterkünfte von Heilsarmee und Vorwerker Diakonie platzen aus allen Nähten. „Sie sind so voll wie noch nie“, sagt Heike Raddatz-Kossak, Leiterin der Sozialen Hilfen bei der Diakonie. Das Bodelschwingh-Haus, das die Diakonie auf Marli unterhält, beherbergt derzeit 60 Männer. Etwa 50 junge Menschen und Frauen sind in Hotels und Pensionen untergebracht.

Die Zahl der Wohnungslosen sei in den letzten Jahren deutlich gestiegen, betont Heike Raddatz-Kossak. Sie schätzt die Zahl für Lübeck auf etwa 150. Dazu kämen etwa 15 Leute, die „Platte machen“, also im Freien nächtigen.

„Menschen ohne Obdach“ möchte ihnen unter die Arme greifen. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde in St. Jürgen und der Vorwerker Diakonie. In seiner Form sei es bundesweit einmalig, sagt Diakon Udo Blankenstein (47) stolz. „Ich habe im Internet jedenfalls nichts Vergleichbares gefunden.“

Seit fast elf Jahren engagieren sich Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren. Jeden zweiten Montag laden sie zum Essen in die Zentrale Begegnungsstätte der Vorwerker Diakonie ein. Das Publikum, das in die Wahmstraße kommt, ist gemischt. Da sind die Wohnungslosen, aber auch Menschen, die von Altersarmut betroffen sind, und einsame Senioren, die sich nach sozialen Kontakten sehnen. Es geht also um viel mehr als bloße Nahrungsaufnahme. „Wir möchten den Menschen ein paar unbeschwerte Stunden bieten“, so Blankenstein.

Bis zu 30 Gäste kommen zu den Terminen. Sie sitzen in kleinen Gruppen zusammen, unterhalten sich, lachen viel. Man kennt sich hier. Mittendrin sitzt Sharleen Krickhuhn. Die 16-Jährige engagiert sich schon seit drei Jahren bei „Menschen ohne Obdach“. Berührungsängste hat sie nicht. „Die anfänglichen Vorurteile bauen sich schon beim ersten Gespräch ab“, sagt sie. „Die Dankbarkeit, die einem die Obdachlosen entgegenbringen, ist außergewöhnlich.“

Jacqueline Küntzel (30) ist auch zum Essen gekommen. Sie ist seit einem Jahr obdachlos. Gemeinsam mit ihrem Freund übernachtet sie auf der Straße, wenn es besonders kalt wird in Kellern oder Hausfluren. Sie wünscht sich eine eigene Wohnung. „Ich bin verzweifelt“, sagt sie. „Es sollte mehr Sozialwohnungen geben.“

Als wesentliche Ursache für Obdachlosigkeit benennt Heike Raddatz-Kossak den Mangel an bezahlbarem Wohnraum. Auf dem umkämpften Wohnungsmarkt hätten Obdachlose die schlechtesten Aussichten. Die Vorwerker Diakonie hat deswegen 30 Wohnungen angemietet, um Obdachlose unterbringen zu können. Das Projekt soll ausgebaut werden. Zudem hofft Raddatz-Kossak, dass ab Winter 2017/2018 das ehemalige Jugendaufbauwerk als Obdachlosen-Unterkunft bezugsfähig ist.

Auch das Männerwohnheim der Heilsarmee in der Engelsgrube ist voll. Alle 37 Plätze sowie acht Notbetten sind belegt. „Im Winter sind wir oft überbelegt. Wir lassen jedoch niemanden vor der Tür“, sagt Kapitän Eduard Hilligsberg. Das ganze Jahr über fährt die Heilsarmee dienstags zum Krähenteich, einem beliebten Obdachlosen-Treffpunkt. Sie gibt dort Suppe und Getränke aus, verteilt Schlafsäcke und Decken. „Im Winter wird das Angebot besonders gern angenommen“, so Hilligsberg.

Private Hilfe auf Facebook organisiert

 Diese Idee ging sofort durch die Decke: Bei Facebook hat sich vor wenigen Tagen die private Initiative „Obdachlosen Hilfe Lübeck“ gegründet. Nach nur 24 Stunden hatte die Gruppe mehr als 300 Mitglieder, berichtet Mitinitiator Pascal Blöhß. Derzeit sind es 578 Mitglieder. Den Stein ins Rollen brachte allerdings Kemal Arslan. Der Lübecker ging schon im Dezember auf eigene Faust durch Lübeck und verteilte Lebensmittel an Bedürftige. Er filmte sich dabei mit dem Smartphone und stellte die Videos online. Die Mitglieder der Facebook-Initiative fahren nun nachts kreuz und quer durch die Stadt, immer auf der Suche nach Obdachlosen im Freien. „Wir versorgen sie mit Suppen, Decken und warmer Kleidung“, sagt Blöhß. Das sei mit viel Arbeit verbunden, die Helfer stießen oft an ihre Grenzen. „Wir sind deswegen auf Spenden und weitere hilfsbereite Lübecker angewiesen“, betont Blöhß.

 Jan Dresing

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wer wird Saxes Nachfolger? Klicken Sie hier, um sich über alle Kandidaten, Termine und Ergebnisse zur Bürgermeisterwahl 2017 in Lübeck zu informieren!

Wer wird Saxes Nachfolger? Klicken Sie hier, um sich über alle Kandidaten, Termine und Ergebnisse zur Bürgermeisterwahl 2017 in Lübeck zu informieren! mehr

Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Wie hat Ihnen dieses Mal der Wahlkampf zur Bürgermeister-Wahl in Lübeck gefallen?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Die Lübecker Wochenmärkte

Hier geht es zu unserem großen Wochenmarkt-Special.

Uni

Hier finden Sie alle Informationen rund um die Universität Lübeck.

Bürgerschaft

Alle Politiker mit Bild, Beruf und Wahlversprechen.

Achtung, Baustelle!

Auf dieser interaktiven Karte zeigen wir Ihnen aktuelle Baustellen in Lübeck.

VfL Bad Schwartau

Hier gibt's alle aktuellen Infos zum VfL Bad Schwartau.

VfB Lübeck

Hier finden Sie alle Informationen zum VfB Lübeck.

Cougars

American Football: Spielberichte und Video.

TSV Travemünde

Alles zu den Handball-Damen der "Raubmöwen".