Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Willkommen, kleine Dina – Marienkrankenhaus feiert 1000. Geburt des Jahres
Lokales Lübeck Willkommen, kleine Dina – Marienkrankenhaus feiert 1000. Geburt des Jahres
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 18.08.2017

Eine Woche früher als 2016 feiert das Marienkrankenhaus die 1000. Geburt des Jahres. Am vergangenen Mittwoch um 12.28 Uhr brachte Nuray Atsiz (35) ihre Tochter Dina zur Welt. Damit hat das Marienkrankenhaus das UKSH Lübeck überholt, das zur gleichen Zeit die 965. Geburt verzeichnete.

Es war keine leichte Entbindung. Nuray Atsiz verlor viel Blut, bis die Entscheidung für einen Notkaiserschnitt fiel. Wie lange sie ohne Bewusstsein war, weiß sie nicht mehr. „Dann bin ich zurückgekommen, und es hieß: Ja, herzlichen Glückwunsch, Sie sind die 1000.!“, erzählt sie und lacht. Inzwischen ist sie wieder bei Kräften und kümmert sich um ihr Baby. „Sie ist temperamentvoll. Sie hat Pfeffer!“, sagt die Mutter, nachdem sie Dina gestillt hat. „Die gibt mir das Kommando. Meine Pia, die war nicht so.“ Pia, ihre erste Tochter, ist acht Jahre alt. Auf die Frage, ob sie sich ein drittes Kind vorstellen könne, sagt Nuray Atsiz: „Ob man’s glaubt oder nicht, ja! Ich bereue es jetzt, dass wir so lange gewartet haben.“

Die 1000. Geburt kam in diesem Jahr eine Woche früher als 2016. Die Geschäftsführung des Marienkrankenhauses erwartet bis Ende des Jahres 1680 Geburten – 75 mehr als letztes Jahr. „Zuwächse werden vor allem aus dem nördlichen und östlichen Umland verzeichnet“, heißt es in einer Mitteilung. Die Schließung der Geburtskliniken in Bad Oldesloe und Oldenburg habe Auswirkungen auf die Geburtenzahlen in Lübeck. Mit Umbau und Erweiterung der Wochenstation und mehr Personal hat sich das Marienkrankenhaus auf die hohe Nachfrage eingestellt. Am UKSH ist mit der 1000. Geburt zur gleichen Zeit zu rechnen wie im vergangenen Jahr – also in etwa einer Woche. FOTO: MAXWITAT, TEXT: KABEL

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach ein paar ruhigen Tagen geht es für Weltradlerin Luisa Rische jetzt in die Wüste Gobi.

18.08.2017

Auf Verkehrsbehinderungen müssen sich Autofahrer am kommenden Mittwoch, 23. August, rund um die Einsiedelstraße einstellen.

18.08.2017

In den geht es offiziell nur durch den Mantelssaal. Viele Schüler, die als Sechstklässler am alljährlichen Vorlesewettbewerb teilnehmen, kennen ihn bestens.

18.08.2017
Anzeige