Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Willy Brandt kehrt ins Johanneum zurück
Lokales Lübeck Willy Brandt kehrt ins Johanneum zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:15 17.09.2013
Interessiert betrachten Johanna Kuhfeldt (v. l.), Valeria Wermeyer und Celina Irrling die Tafeln. Quelle: Foto: Stein

„Wir sind die eigentliche Willy- Brandt-Schule“, sagt der Johanneum-Schulleiter Rüdiger Bleich (62) stolz. Darum ist jetzt eine Dauerausstellung zu Ehren des ehemaligen Schülers im Foyer des Gebäudes zu sehen — das gesamte Leben Willy Brandts auf sechs Metern Länge. Nach vier Jahren Planung erfolgte die Fertigstellung nun rechtzeitig zu seinem 100. Geburtstag. „Zielgruppe sind die Schüler“, sagt Geschichtslehrer Gerhard Jeschke (64). „Von der Wand sollen sie wichtige Erkenntnisse und Botschaften mitnehmen.“

Farblich wurde auf Zurückhaltung gesetzt. Die biografischen Infotafeln haben einen grauen Hintergrund, während die roten die allgemeine Geschichte wiedergeben. „Rot als Parteifarbe der SPD war nicht beabsichtigt“, lacht Boris Michaels (45), Grafikdesigner des Projekts. „Wir wollten die Lebensleistung und die historischen Inhalte in einer angemessenen Art präsentieren.“

Ermöglicht wurde es durch Spenden der Possehl- und Haukohl-Stiftung sowie des Vereins der Ehemaligen. Den Schülern gefällt es. Besonders das ausgehängte Abiturzeugnis Brandts mit seinen mäßigen Noten hat es Schülervertreterin Celina Irrling (18) angetan: „Es macht ihn sehr sympathisch und menschlich.“

mar

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neue Schuldnerberatungsstelle hilft Menschen bei finanziellen Schwierigkeiten.

17.09.2013

Die Anwohner machen sich Sorgen: Sie haben Angst vor einer Blockbebauung in ihrer beschaulichen Wohngegend.

17.09.2013

Die Oberstufe beteiligt sich an einem Sprach- und Bildungsprogramm der EU.

17.09.2013
Anzeige