Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck „Wir sind ein spannender, bunter Laden“
Lokales Lübeck „Wir sind ein spannender, bunter Laden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:15 28.05.2016
Lars-Timo Voß erklärt Torsten Albig und Gabriele Schopenhauer einen Tachymeter. Quelle: Olaf Malzahn

Gut gelaunt, leger gekleidet, im Wochenend-Modus kam Ministerpräsident Torsten Albig in die Hansestadt. Nicht politisch, sondern „rein informell und wertschätzend“ sei er vor Ort, betonte der Regierungschef. Zwei Tage war die Ausbildungsmesse des Landes, der Kommunen und des Bundes mit insgesamt 16 Infoständen zu Gast im Citti-Park. Und Albig schaute gestern zum Abschluss mal vorbei. Seine Botschaft: „Wir müssen weg vom angestaubten Bild einer Behörde. Denn: Wir sind ein bunter, spannender Laden.“

So machte er unter anderem Halt beim Landesamt für Vermessung und Geoinformation, das mit rund 90 Mitarbeitern von insgesamt 400 landesweit in der Brolingstraße vertreten ist. Vom Diplom-Vermessungsingenieur Lars-Timo Voß ließ er sich am Infostand den Wandel des Berufsbildes sowie die Handhabung des Tachymeters erläutern.

„Wir stellen pro Jahr 14 junge Leute ein, die wir dann später übernehmen – in den drei Berufen Fachinformatiker, Vermessungstechniker sowie Geomatiker“, so Voß. Während man früher als Kartograf draußen gezeichnet habe, sitze man heute fast nur am Rechner, weil die Daten größtenteils aus Luftbildern generiert würden.

Die Vorzüge des dualen Studiums waren dann Thema im Gespräch mit Eileen Zapf. Die Stadtinspektoranwärterin macht eine Ausbildung bei der Hansestadt und muss regelmäßig zur Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung nach Altenholz, um neben den Praxismodulen in der Stadtverwaltung in den theoretischen Inhalten unterrichtet zu werden. „Diese Mischung gefällt mir gut; deshalb würde ich, wenn ich wieder als junger Mensch vor der Entscheidung stünde, heute ebenfalls eine duale Ausbildung aufnehmen“, bekannte der studierte Jurist Albig, bevor er seine Tour fortsetzte.

Von der Förde mitgekommen war auch Holger Kliewe aus der Staatskanzlei. „Diese Messe hatte schon im letzten Jahr in Kiel eine sehr gute Resonanz, so dass wir das nun jährlich wiederholen, an wechselnden Orten.“ mho

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sonntägliche Nostalgie-Party im „Salon Wunderschön“.

28.05.2016

Travemünde. In Travemünde kennt man ihn als Inhaber vom „Kaisergarten“ in der Vorderreihe, den Familiennamen kennt man ebenfalls aus Timmendorfer Strand und ...

28.05.2016

Acht Lübecker Malerinnen stellen Gemälde aus.

28.05.2016
Anzeige