Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Wohnungen: Stadt legt Bericht vor
Lokales Lübeck Wohnungen: Stadt legt Bericht vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:10 02.01.2018
Lübeck

Der neue Wohnungsmarktbericht 2017 der Stadtverwaltung kommt zu einer deutlich kritischeren Bewertung der Lage als die Berichte der Vorjahre.

Theoretisch sei zwar preisgünstiger Wohnraum in ausreichendem Maße vorhanden, heißt es in dem Papier, das jetzt durch die politischen Gremien geht. Für die Bürger, die aktuell auf der Suche nach einer Bleibe sind, stelle sich die Lage anders dar. Der Bericht spricht von einem „messbaren Anstieg der Angebotsmieten, der auf eine zunehmende Anspannung des Wohnungsmarktes hinweist“.

Außerdem habe die Zahl der Bürger, die um diese preisgünstigen Wohnungen wetteifern , zugenommen. Die Verwaltung hat die Daten eines Immobilienportals ausgewertet und die Mieten mit Wohngeld-Höchstbeträgen und Mietobergrenzen in Bezug gesetzt. Fazit: Für Mieter, die ihre Bleibe mit Wohngeld finanzieren müssen, sinkt der Anteil an preisgünstigen Wohnungen auf 41 Prozent. Für Menschen, die nur mit Hilfe von Hartz IV oder Sozialhilfe eine Wohnung mieten können, sinkt das Angebot an preisgünstigen Unterkünften auf 18 Prozent. Die Verwaltung kommt zu dem Schluss: „Dies ist ein Indiz dafür, dass sich die Mietpreise in Lübeck signifikant erhöhen.“ Die Wohnungsmarktberichte 2015 und 2016 sprachen dagegen noch von ausreichendem Angebot.

dor

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch in Seebad feierten Tausende trotz des heftigen Regens Silvester am Meer. Schließlich gab es ja zum Unterstellen und Aufwärmen den Neujahrsgarten von Farce Crew Events. Am Neujahrstag war Travemünde fast schon überfüllt: Für kurze Zeit ließ sich die Sonne blicken.

02.01.2018

Golden glitzernd, groß, klein und karibisch heiß oder aber mit wahlweise schweißtreibendem Tanz oder Regendusche zum Feuerwerk: So feierten die Lübecker und einige Auswärtige den Jahreswechsel. Die LN besuchten einige der vielen Partys – und hätten gern länger mitgefeiert.

02.01.2018

Es war eine vergleichsweise ruhige Silvesternacht in der Hansestadt. 100 Einsätze verzeichnet die Polizei, die Feuerwehr musste 21 Mal zu Kleinbränden ausrücken. Der Rettungsdienst kümmerte sich zwar um viele Betrunkene, „aber das ist auch an normalen Wochenenden so“, sagt ein Sprecher.

02.01.2018