Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Wortwitz auf der schwimmenden Bühne
Lokales Lübeck Wortwitz auf der schwimmenden Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:50 26.07.2014
Mit körperlichem Einsatz spielt Jan Becker (41) seine Rolle als Filialleiter einer Bank. Sein Kunde bringt ihn zur Verzeiflung. Quelle: P. Schülermann

„Vorschriften. Ich kann wirklich keine Ausnahme machen“, sagt Herr Goetz, der Filialleiter einer Bank, gespielt von Jan Becker (41). Anton Schmidt alias Manfred Upnmoor (47) gibt nicht auf — er brauche den Kredit wirklich dringend und er wisse, wie er ihn bekommen kann.

Auch in diesem Jahr schwimmt die Bühne mit dem gelben Dach am Ufer des Naturbads Falkenwiese. Manfred Upnmoor und Jan Becker zeigen dort die Komödie „Der Kredit“ von Jordi Galceran in einer deutschsprachigen Erstaufführung. Es geht um privates und berufliches Glück, um die Bankenkrise und um das Durchsetzen von eigenen Interessen. Mit Wortwitz und authentischem Schauspiel bringen sie das Publikum zum Lachen und binden es sogar mit ein.

„Ich mag es, wenn Komödien eine zweite Ebene haben“, sagt Darsteller Jan Becker. Den Schauspielern sei sehr wichtig, dass ihre Stücke nicht nur witzig sind, sondern auch intelligent. Mit Herzblut spielen Upnmoor und Becker ihre Rollen — überzeugend und mit Charme. Während des wilden Treibens auf der Bühne färbt sich der Himmel über der Wakenitz, und ein Wind weht durch die Reihen. „Das Ambiente ist großartig, sagt Upnmoor, „so etwas bekommt man sonst nirgends geboten.“ Rund 100 Zuschauer fasst das kleine Theater unter freiem Himmel. „Wir waren auf der Suche nach etwas, das draußen stattfindet“, sagen Elke (39) und Marcel Früh (49) aus Bern. Besonders die Charaktere und ein wenig Tiefgang machen für die Urlauber ein gutes Theaterstück aus. „Das ist Theater ohne viel Technik — richtig pur“, beschreibt es Ingo Kaneblei (50), der gemeinsam mit Freunden den Abend genoss.

Auf der Bühne entwickelt sich ein spannendes Duell zwischen Filialleiter Goetz und dem selbstbewussten Schmidt. „Ich bin gespannt, worauf das noch hinausläuft“, sagt Melanie Effland (31) in der Pause. Das Stück besticht durch viele Wendungen. Später sagt sie: „Damit habe ich wirklich nicht gerechnet — sehr amüsant.“

„Der Kredit“ erwies sich als so erfolgreich, dass Becker und Upnmoor sich entschlossen, das Sommertheater um weitere Termine im August zu verlängern.

Weitere Termine
Sonntag, 27. Juli, Donnerstag, 31. Juli, von Freitag, 15. August, bis Donnerstag, 28. August, jeweils donnerstags bis sonntags. Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20 Uhr. Karten für 10 und 15 Euro gibt es unter 01 57/73 28 70 23, im Pressezentrum, bei Hugendubel, unter www.theater23.de und an der Abendkasse.

phs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!