Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Zehn Jahre Mentor: Ehrenamtliche Hilfe für Lesekinder
Lokales Lübeck Zehn Jahre Mentor: Ehrenamtliche Hilfe für Lesekinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 20.09.2016
Der Vereinsvorstand: Heike Levermann (v. l.), Jutta Kähler, Christa Olsson, Ricarda Hennig, Wolfgang Meier und Doris Schütt (hinten). Quelle: top

In eine Fantasiewelt abtauchen und sich voll und ganz im Lesen verlieren: Die Leselernhelfer von „Mentor – Die Leselernhelfer Lübeck e.V.“ brauchen neben Zeit vor allem viel Lust am Lesen. Seit nunmehr zehn Jahren begleiten die Mentoren Grundschulkinder, die Schwierigkeiten beim Lesen haben. In diesem Jahr feiern die Ehrenamtler Geburtstag.

„Ein Mentor und ein Lesekind – das ist unser System“, erklärt Ricarda Hennig vom Vorstand der Leselernhelfer. An 47 Grund- und Gemeinschaftsschulen und im Jugendzentrum Burgtor schenken mittlerweile 250 Lesementoren über 311 Kindern jeweils eine Schulstunde Zeit, um Defizite auszugleichen. Ein Mal in der Woche – ein ganzes Jahr lang. „Sie bringen den Schülern die Freude am Lesen nahe“, berichtet Doris Schütt, die die Öffentlichkeitsarbeit der Initiative macht. „Weil der Bedarf so groß ist, kommt es auch vor, dass einige unserer Mentoren mehrere Lesekinder betreuen. Aber nie gleichzeitig“, so Schütt. Fällt der Lesestand eines oder mehrerer Kinder auf, können die Lehrer über einen Mentorbetreuer nach Betreuung fragen. „Wir versuchen dann das Hören, Lesen, Schreiben und Sprechen der Kinder zu stärken“, beschreibt Jutta Kähler, erste Vorsitzende der Leselernhelfer.

Auch wenn der Verein in den letzten Jahren gewachsen ist, „über Zuwachs freuen wir uns immer“, so Schütt. Selbst für größere Schüler hätten einige Gemeinschaftsschulen um Förderung gefragt. „Und wir Männer sind sowieso in der Minderheit“, fügt Wolfgang Meier schmunzelnd hinzu. Dabei bräuchten speziell Jungen Leseförderung. Moisling und St. Jürgen seien die Stadtteile, in denen Mentoren dringend gebraucht würden.

• Unter www.mentor-luebeck.de gibt es weitere Informationen über das Ehrenamt.

top

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die LN-Leser haben abgestimmt: 43 Prozent sind gegen eine autofreie Altstadt, 33 Prozent dafür. Einige Nutzer wollten die Umfrage manipulieren.

20.09.2016

LTM sucht Motiv für Weihnachtsmarkt 2017.

20.09.2016

Die Vorbereitungen des Stadtlaufs gehen in den Endspurt. Auch am Sonntag sind noch Nachmeldungen möglich.

20.09.2016
Anzeige