Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Zeugin in Lebensgefahr: Rockerprozess geplatzt
Lokales Lübeck Zeugin in Lebensgefahr: Rockerprozess geplatzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 23.11.2012

Der 55-Jährige Ex-Vize der Rocker ist wegen dreifacher Vergewaltigung einer damals 20-jährigen Zwangsprostituierten angeklagt. Die 7. Große Strafkammer des Kieler Landgerichts setzte das Verfahren wegen einer möglichen Lebensgefahr für die Hauptbelastungszeugin auf Antrag der Verteidigung aus. Der Angeklagte soll die damals 20-jährige Frau von September 2010 bis März 2011 auf besonders erniedrigende Weise missbraucht haben.

„Die Zeugin ist im vierten Monat mit Drillingen schwanger“, sagte die Vorsitzende Richterin Katrin Meins. „Es besteht eine Risikoschwangerschaft.“ Die seelische Belastung der jungen Frau habe im Vorfeld des Prozesses zu einer Zwischenblutung geführt. „Bereits der Inhalt der im Prozess notwendigen Fragen an die Zeugin bedeutet ein hohes Risiko.“ Es bestehe damit Lebensgefahr für die Zeugin und ihre ungeborenen Kinder.

Das Verfahren, in deren Mittelpunkt die Aussagen der jungen Frau stehen, soll nun nach der Geburt in etwa sechs Monaten beginnen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lübeck - Ryanair streicht alle Verbindungen von Deutschland nach Budapest. Die Flüge ab Lübeck, Karlsruhe-Baden, Düsseldorf-Weeze und Memmingen werden bereits ab dem 10. Januar 2013 eingestellt, teilte der irische Billigflieger mit.

23.11.2012

Lübeck - Ein Unbekannter hat in Lübeck mit seinem Auto ein 15-jähriges Mädchen angefahren und ist dann abgehauen. Die Polizei sucht Zeugen.

23.11.2012

Lübeck - Bereits am vergangenen Freitag kam es auf dem Fußgängerüberweg vor dem Hauptbahnhof zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin verletzt wurde. Die Autofahrerin fuhr weiter, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Die Polizei sucht Zeugen.

23.11.2012