Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Zurück in die Zukunft
Lokales Lübeck Zurück in die Zukunft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 26.07.2017
Franz Piehl (83) neben seiner Frau Inge (82).

Die Hände sachte auf die Knie gelegt, sitzt Franz Piehl (83) neben seiner Frau Inge (82) auf der Couch. „Das hätte ich mir niemals träumen lassen, dass wir heute hier sitzen und unseren 60. Hochzeitstag feiern würden“, sagt Inge Piehl und klingt fast überwältigt von dieser Tatsache.

Kennengelernt hat das Paar sich in Kindertagen: Er 13, sie zwölf Jahre alt. „Wir sind jeden Tag zusammen zur Schule gefahren“, erzählt Piehl. „Richtig kennengelernt haben wir uns aber erst im Kuhstall“, fügt er hinzu und lacht. So war das eben. Damals, auf dem Lande – denn ursprünglich kommen die beiden aus Mölln im Kreise Herzogtum Lauenburg, wo Inge auf dem Hof ihrer Familie gearbeitet hat. Franz hingegen arbeitete lange bei der Eisenbahn, zunächst als Schaffner, später dann auch als Zugführer.

Seit mittlerweile 59 Jahren wohnt das Ehepaar in Lübeck. Dieses Wochenende aber geht es zurück in die Heimat, denn der 60. Hochzeitstag, die sogenannte Diamantene Hochzeit, soll im Kreise der Familie und Freunde gefeiert werden. „Unsere Pastorin hier aus Lübeck kommt zusammen mit uns nach Mölln und traut und segnet uns in der Kirche, in der wir uns vor 60 Jahren das erste Mal das Jawort gaben“, erzählt Inge Piehl.

Die Vertrautheit der beiden ist auch für Außenstehende sofort erkenntlich: Sie ergänzen gegenseitig des anderen Sätze, ihre Bewegungen vollkommen im Einklang. „Natürlich ist nicht immer alles harmonisch bei uns – auch wir streiten uns manchmal. Immerhin sind wir zwei verschiedene Menschen mit zwei unterschiedlichen Meinungen. Und das ist auch gut so“, sagt Inge Piehl und blickt zu ihrem Mann, der bestätigend nickt.

 joe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige