Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck Zwei schwere Unfälle auf der Autobahn
Lokales Lübeck Zwei schwere Unfälle auf der Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:56 20.04.2016
Aus unbekannter Ursache überschlug sich der Mini-Cooper kurz hinter der Ausfahrt Lübeck-Zentrum und landete im Grünstreifen.
Anzeige
Lübeck

Während der Rettungsarbeiten waren der rechte und der mittlere Fahrstreifen an der Unfallstelle bis Mitternacht gesperrt. Wie die Polizei Lübeck mitteilte, war der junge Fahrer aus dem Herzogtum Lauenburg mit seinem weißen VW Passat Richtung Hamburg unterwegs. Gegen 21.05 Uhr wechselte er aus bisher ungeklärter Ursache von der mittleren auf die rechte Fahrspur. Dabei geriet der Wagen unter das Heck eines fahrenden Lkw.

Zur Galerie
Lübeck. Gleich zweimal innerhalb von 24 Stunden hat es auf der Autobahn 1 mächtig gekracht: Bei einem schweren Verkehrsunfall wurde am Montagabend ein 21-jähriger Autofahrer schwer verletzt.

Der VW Passat wurde bei dem Unfall schwer beschädigt. Die Polizei und die Feuerwache 1 der Berufsfeuerwehr Lübeck waren wenig später vor Ort. „Der VW Passat war stark verformt“, sagt Ralph Paul von der Berufsfeuerwehr. „Um den Verletzten zu bergen, musste das Fahrzeug gewaltsam geöffnet werden.“ Anschließend wurde der Mann schwer verletzt in eine Lübecker Klinik gebracht, er hatte sich allein im Wagen befunden. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Warum der Unfallwagen unter das Heck des Lkw geraten konnte, ist bisher unklar. Die Staatsanwaltschaft Lübeck hat die Ermittlungen aufgenommen und einen Sachverständigen hinzugezogen.

Gestern kam es zu einem weiteren Unfall auf der A 1: Gegen 17.50 Uhr überschlug sich aus unbekannter Ursache ein Mini-Cooper mit Lübecker Kennzeichen zwischen den Ausfahrten Lübeck-Zentrum und Bad Schwartau Fahrtrichtung Norden. An dem Unfall war kein weiteres Fahrzeug beteiligt. Die Fahrerin, die alleine im Auto war, konnte den Wagen unverletzt selbstständig verlassen und den Heimweg antreten. Die Höhe des Sachschadens ist unbekannt.

Von kad

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige