Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Lübeck who-Ingenieure expandieren
Lokales Lübeck who-Ingenieure expandieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:16 09.09.2013
Die drei Geschäftsführer der who Ingenieurgesellschaft freuen sich über den neuen Gebäudeteil: Andreas Banz, Henning Woock und Detlef Thon (v.l.) Quelle: Foto: Majka Gerke

Ein schlanker, mehrstöckiger Neubau, passgenau zwischen zwei roten Zweckbauten der 60er Jahre, entsteht gerade in der Schwertfegerstraße. Hier expandiert die who Ingenieurgesellschaft. Jetzt feierte man in Anwesenheit von Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe Richtfest.

Das Unternehmen, das intelligente Soft- und Hardware für Gebäude- und Industrieautomation entwickelt, platze aus allen Nähten. „Wir haben seit 2010 insgesamt 15 neue Mitarbeiter eingestellt und kamen mit unseren Räumlichkeiten einfach nicht mehr aus“, sagt Henning Woock, Gründer und Geschäftsführer der who Ingenieurgesellschaft. Seit der Gründung der Firma im Jahr 1995 wuchs die who rasant. „Wir haben zu zweit angefangen. Mittlerweile beschäftigen wir insgesamt 35 Ingenieure und Informatiker“, sagt Woock.

Doch nicht nur Büros entstehen in dem 600 Quadratmeter großen Neubau. Insgesamt stehen der Firma dann 1500 Quadratmeter Fläche zur Verfügung. „Wir haben viele Testaufbauten, die bei uns auf Herz und Nieren geprüft werden. Die müssen wir unterbringen. Das alles hat es nötig gemacht zu bauen“, sagt er.

Rund eine Million Euro Baukosten haben Woock und seine beiden Partner Andreas Banz und Detlef Thon für den Neubau veranschlagt. Begonnen wurde mit den Bauarbeiten Ende März. Bis November wollen Woock und Co. alles fertig haben und einziehen. „Wenn alles glatt läuft, sollte das zu schaffen sein“, sagt auch der ausführende Architekt Eckhard Meier. Ob alles klappt, hängt auch an den Elektroarbeiten.

Die wollen Henning Woock und seine Mitarbeiter selber erledigen. „Wir verarbeiten unsere eigenen Produkte. Wir wollen alles automatisiert bis zum Gehtnichtmehr“, sagt der gelernte Elektriker Woock.

mg

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

2,3 Millionen für Sporthallenneubau und Sanierung der alten Halle am Koggenweg.

09.09.2013

Oldtimer-Fans starteten mit ihren liebevoll restaurierten Autos zur 7-Türme-Fahrt und trafen sich zum Fachsimpeln.

09.09.2013

Die Feuerwehr hat erneut mehrere Gartenlauben in St. Lorenz Nord löschen müssen. Dieses Mal waren die Brände in der Nacht zu gestern um 2.45 Uhr im Gelände Lübschenfeld entlang ...

09.09.2013
Anzeige