Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg 1500 Euro für die Musikschule
Lokales Nordwestmecklenburg 1500 Euro für die Musikschule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:15 12.01.2016
Christian Lojewski (r.) vom DRK-Krankenhaus und Schulleiter Hartwig Kessler. Quelle: D. Heidmann

Verspätetes Weihnachtsgeschenk: Das DRK-Krankenhaus Grevesmühlen spendet dem Förderverein der Kreismusikschule „Carl Orff“ 1500 Euro. Christian Lojewski, kaufmännischer Direktor des Krankenhauses, und Hartwig Kessler, Leiter der Schule, trafen sich gestern zu einem abschließenden Gespräch. Das Geld wird in den nächsten Tagen überwiesen.

„In den vergangenen Jahren haben wir einigen Geschäftspartnern Geschenke zum Fest gemacht. Dieses Mal wollten wir das Geld einem guten Zweck zukommen lassen“, sagt Lojewski. Mit der Summe sollen unter anderem Unterrichtsstunden für Kinder aus sozial schwachen Familien finanziert werden. „Ein zweiter Teil wird für die Instandsetzung und Erweiterung von Instrumenten genutzt“, ergänzt Kessler.

Bei der 1990 gegründeten, staatlich anerkannten Musikschule sind aktuell etwa 1000 Schüler angemeldet. Seit 1995 existiert der Förderverein der Einrichtung. „Wir wollen dem Nachwuchs den Grundstein für ihre beruflichen Wünsche legen“, sagt Kessler. Im Jahr würden durchschnittlich drei bis vier Talente auf Musikhochschulen oder ins Lehramt wechseln. „Wir freuen uns sehr über das Geld, denn wir können damit anderen helfen“, so der Leiter der Musikschule.

Daniel Heidmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auch in diesem Jahr stellt der Präventionsrat des Landkreises Nordwestmecklenburg Fördergelder für Präventionsprojekte bereit und freut sich auf entsprechende kreative ...

12.01.2016

Herrnburg Neuwahlen stehen im Mittelpunkt einer Mitgliederversammlung, zu der der Verein „Sport und Freizeit Herrnburg“ einlädt. Das Treffen beginnt am kommenden Mittwoch, 20.

12.01.2016

Anwohner verlangen auf Ortsdurchfahrt in Herrnburg durchgehend Tempo 30 und einen stationären Blitzer.

12.01.2016
Anzeige