Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg 16-Jähriger gewinnt Reise in die Karibik
Lokales Nordwestmecklenburg 16-Jähriger gewinnt Reise in die Karibik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 25.07.2016
Mit Rock’n’Roll und Hits der australischen Kultband AC/DC begeisterten die Coverpiraten aus Hamburg das Publikum. Fotos (5): Dirk Hoffmann

Zwischen 200 und 250 Besucher erlebten am Sonntagabend bei den Grevesmühlener Piraten einen ganz besonderen Abend. Während der Benefiz-Show „Teddy and Friends“ kamen sie bei einem Mix aus Musik, Spaß, Klamauk, einer Versteigerung mit tollen Preisen und der Ziehung einer Reise in die Karibik voll auf ihre Kosten.

Zur Galerie
Über vier Stunden Benefizkonzert mit hochkarätigen Künstlern / Intendant von Resonanz enttäuscht.

Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider (SPD) eröffnete den Abend. In ihrer Rede erinnerte sie an die Not der Menschen in Tansania, die vor allem an dem Mangel an Wasser leiden. Denn 50 Prozent der ländlichen Bevölkerung dieses Landes in Afrika ist nicht an das öffentliche Wassernetz angeschlossen. Umso wichtiger ist eine Hilfe vor Ort, für die sich seit vielen Jahren der in Woldegk ansässige Verein „Freundeskreis Arusha/Tanzania“ einsetzt. Er unterstützt die Massai am Mount Meru, finanziert Vorschulen, die Ausbildung von Lehrern, den Bau von Wasserleitungen und hat eine kleine Krankenstation gebaut.

Bretschneider bedankte sich bei den Piraten für ihr Engagement, ein Benefizkonzert zur Unterstützung für das Anliegen des Vereins zu veranstalten. Die Seeräuber und die eingeladenen Künstler, die allesamt ohne Gage auftraten, legten sich danach mächtig ins Zeug, um dem Publikum etwas zu bieten. Allen voran Squeezebox-Teddy, der zum zehnten Mal zu dieser Show für einen guten Zweck einlud. Wie in den Jahren zuvor war es seine verspätete Geburtstagsparty, zu der er alle willkommen hieß, die mit ihm feiern wollten.

Ja, es waren viele Künstler, die das Publikum begeisterten. Zu ihnen gehörten unter anderem die Coverpiraten aus Hamburg mit Rock’n’ Roll und Musik von AC/DC ebenso wie die Band „Anne Bonny & die Rockpiraten“, Petra Zieger mit Band und Tanja Schumann mit ihrem Song „Ich hab ein Reihenhaus in Hamburg auf der Reeperbahn“. Außerdem stellte Saby O einige Lieder aus ihrem neuen Album „With Arms Entwin’d“ vor.

Ein ums andere Mal versetzte der Magier Felix Jenzowsky das Publikum in Erstaunen. Da zauberte er zum Beispiel Sylvia Bretschneider aus einer Kiste hervor. Der Neubrandenburger, der gerade erst in Düsseldorf mit dem Preis der Zauberkunst geehrt worden war, holte auch einige Besucher auf die Bühne. Unter ihnen befand sich Henriette Hahn aus Wehye bei Bremen. Zusammen mit dem Zauberer ließ die 28-Jährige einen Tisch über dem Boden schweben.

Frau Hahn, die extra für diesen Abend nach Grevesmühlen gekommen war, bereute ihr Kommen nicht. Auch Ramona und Roland Haase aus Thorstorf waren einfach nur begeistert. Und Sertorio Ammerbacher konnte sein Glück kaum fassen. Der 16-Jährige aus Stavenhagen gewann eine Karibikreise.

Nur einem, dem war beim Benefizkonzert gar nicht zum Jubeln zumute. „Ich bin maßlos enttäuscht. In Grevesmühlen kann man so etwas scheinbar nicht machen“, ärgerte sich Piraten-Intendant Peter Venzmer. Die mehr als mäßige Resonanz durch die gerade einmal etwas mehr als 200 Besucher hatten ihm gründlich die Laune verdorben. In den Augen von Venzmer stand diese Zahl in keinem Verhältnis zu dem Aufwand, der für diese Veranstaltung betrieben worden war. Neben dem Auftritt der vielen Stars konnte bei einer Auktion eine Reise in die Dolomiten im Wert von 2000 Euro ersteigert werden. Sie ging für 750 Euro weg. Ein Segeltörn mit dem Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling am 12. August auf der Hanse-Sail war einem Besucher 140 Euro wert. Zudem ersteigerte Unternehmer Heiko Subat für 200 Euro ein Abendessen bei Benjamin Kernen. Und auch die Landtagspräsidentin zeigte sich spendabel. 310 Euro bot sie für ein Hauskonzert mit Squeezebox-Teddy und bekam den Zuschlag.

Zudem hatte die unter den Eintrittskarten verloste Reise in die Karibik einen Wert von 4000 Euro. Ein Super-Programm für nur 20 Euro und dann so eine geringe Resonanz. Da wirkte selbst der Intendant ratlos. Von diesem Abend hatte er sich weitaus mehr erhofft. Im Gegensatz zu den Vorjahren, wo diese Veranstaltung in der Gaststätte „Zur Schatzinsel“ stattfand und bis zu 100 Besuchern Platz bot, hatte man erstmals daraus ein Open-Air gemacht und dann das.

Dirk Hoffmann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ab welchem Punkt werden die Risiken der Atomkraft gesellschaftlich, wirtschaftlich und ethisch untragbar?

25.07.2016

Im Grevesmühlener Freibad am Ploggensee waren seit Saisonbeginn im Mai mehr als 8000 Besucher. Damit liegt die Besucherzahl in etwa auf dem Niveau des Vorjahres.

25.07.2016

Noch vier Anläufe sind in diesem Jahr geplant / Ausbau einer Kreuzfahrtpier soll 2017 beginnen.

25.07.2016
Anzeige