Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg 2400 Euro für den Spielplatz
Lokales Nordwestmecklenburg 2400 Euro für den Spielplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:40 30.11.2016
Jürgen Ditz und Inka Höft zählen die Spenden vom Adventsmarkt.

Ein Mehrgenerationenspielplatz, wie soll so etwas eigentlich aussehen? „Richtig toll“, sagt Jürgen Ditz, bis gestern noch Bürgermeister von Grevesmühlen. „Ich habe die Pläne gesehen für das Projekt, das wird ein Schmuckstück für Grevesmühlen.“ Und zwar für Kinder, Eltern und Großeltern.

HILFE IM ADVENT

IBAN DE 65 1405 1000 1000 030209

Empfänger: Weihnachtsaktion Verwendung: „Helfen bringt Freude“

IBAN DE 88 1406 1308 000 2519127

Empfänger: Weihnachtsaktion

Verwendung: „Helfen bringt Freude“

Denn der Spielplatz ist im Grunde genommen gar kein Spielplatz. „Sport, Spiel, Bewegung, dort kommt alles zusammen“, sagt Lars Prahler, der Nachfolger von Jürgen Ditz. Der hat Anfang dieser Woche den Spendentopf für die Weihnachtsaktion, die diesen Mehrgenerationespielplatz auf der Bürgerwiese unterstützt, kräftig aufgefüllt. 2400 Euro sind auf das Konto geflossen. Das Geld stammt vom Adventsmarkt am vergangenen Wochenende. Allein die Grevesmühlener Bäcker, allen voran Peter Braun mit seinem Team, haben 1303 Euro mit dem Verkauf des Riesenstollens eingenommen. Die Fleischermeister André Müller und Jens Kock haben 672,90 Euro mit dem Verkauf der Wurstkette draufgelegt. Die Stadtverwaltung hat Apfelpunsch verkauft (202,50 Euro), die Standgebühren (84,50 Euro) wurden ebenfalls gespendet. Und der Kutscher, der Jürgen Ditz durch die Stadt gefahren hat, hat 25 Euro in den Spendentopf gesteckt. „Lars Prahler und ich haben dann noch aus eigener Tasche auf 2400 Euro aufgestockt, so haben wir eine runde Summe“, berichtet Jürgen Ditz. Und das ist nur der Anfang. „Ich bin mir sicher, dass noch viele andere die Weihnachtsaktion unterstützen werden, das Projekt mit der Bürgerwiese ist einfach gut.“

Der Bürgermeister im Ruhestand hatte bei seiner Verabschiedung ebenfalls Geld für den Mehrgenerationenspielplatz gesammelt. Statt Geschenke hatte er die Gäste aufgefordert, auf das Spendenkonto einzuzahlen. Das Ergebnis: Mehr als 5300 Euro sind bisher zusammengekommen.

„Zusammen mit dem Geld der Aktion werden wir spezielle Klettergeräte kaufen“, erklärt Lars Prahler und verspricht zugleich: „Bis zum Sommer soll alles fertig sein.“

Dafür ist das Geld

Ein Mehrgenerationenspielplatz soll ab kommendem Frühling auf der Bürgerwiese in Grevesmühlen entstehen. Mehr als 300000 Euro fließen in das Projekt. Mit den Spenden der Leser sollen zusätzliche Geräte angeschafft werden.

Die Bürgerwiese ist der zentrale Platz in der Stadt. In früheren Jahrhunderten als Weide und später als Wäscheplatz genutzt, wurde die Wiese zum Erholungsort für die Grevesmühlener.

Als Pionierpark war die Bürgerwiese zu DDR-Zeiten bekannt. Nun soll sie ein Treff- und Erholungspunkt für alle Grevesmühlener werde, für die jungen ebenso wie für Senioren.

 Michael Prochnow

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige