Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg 500 Euro für Wismarer Sportstiftung
Lokales Nordwestmecklenburg 500 Euro für Wismarer Sportstiftung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:23 31.12.2015

Der Vorstandsvorsitzende der Sportstiftung Wismars, Gerhard Raabe, hatte am Jahresende noch Grund zur Freude: Er konnte mit dem Wismarer Apotheker Michael Eick einen neuen Stifter gewinnen. 500 Euro hat Eick zur Unterstützung des Breitensports im Nachwuchsbereich an Raabe übergeben. „Das Geld stammt von unseren Kunden, die unsere Dienstleistungen in Anspruch genommen haben. Wir haben den Betrag noch aufgestockt“, so der Inhaber der Markt- und der Friedenshof-Apotheke. Ziel der Sportstiftung sei es, weiteres Kapital und Spenden einzuwerben, um so sie Leistungsfähigkeit der Sportstiftung von Jahr zu Jahr zu erhöhen, erläuterte Raabe. „Wir wollen noch mehr den Nachwuchsbereich im Breitensport und die Entwicklung und Durchführung eigener Projekte im Sport unterstützen“, blickt der Vorstandsvorsitzende voraus.

Bisher sei er über die anhaltende positive Entwicklung der Sportstiftung zufrieden. So beträgt derzeit das Stiftungsvermögen rund 71000 Euro. „Für das nächste Jahr stehen uns somit schon 12000 Euro für Förderungen zur Verfügung“, freut sich Raabe. „Zur Ausschüttung gelangen lediglich Spenden und Erträge aus dem Stiftungskapital. Das Kapital muss dauerhaft erhalten bleiben“, erklärt er. In diesem Jahr wurden das Projekt „BeneFIT“ mit 1500 Euro und zudem ein Fonds für junge Flüchtlinge über 1000 Euro zur Verfügung gestellt. Hieraus sollen die Kosten für Sportkleidung und die Vereinsbeiträge übernommen werden. Anträge auf Förderung von Projekten können von den Sportvereinen und Schulen ab sofort gestellt werden.

Peter Preuß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eltern aus dem Wismarer Ostseeblick sind verärgert über die geänderte Struktur im Nahverkehr / Das Unternehmen sichert eine Prüfung zu.

31.12.2015

Eine Reise zurück in die sechziger Jahre gibt es am 23. Januar im Werkhof in Lübeck.

31.12.2015

Die Fritz-Reuter-Bühne führt die niederdeutsche Komödie „Tauierst kümmt de Familie“ im E-Werk des Mecklenburgischen Staatstheaters in Schwerin auf. Das nächste Mal wird das Stück am 15.

31.12.2015
Anzeige