Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg 650000 Euro: Klütz kauft neue Drehleiter im Eilverfahren
Lokales Nordwestmecklenburg 650000 Euro: Klütz kauft neue Drehleiter im Eilverfahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:39 17.12.2015
Die neue Drehleiter soll noch in diesem Jahr nach Klütz geliefert werden. Quelle: Malte Behnk

Die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Klütz wurde bei einer Ausbildungsfahrt am 19. Oktober schwer beschädigt. Doch die Stadt kann trotz des Preises von 650

000 Euro kurzfristig eine neue Drehleiter anschaffen. Das berichtete Bürgermeister Guntram Jung (CDU) jetzt in der Sitzung der Stadtvertretung.

 „Glücklicherweise konnten wir noch Sonderzuweisungen vom Ministerium bekommen“, so Jung. Den Kauf einer Drehleiter für 650000 Euro könnte die Stadt selber nicht ermöglichen. Aber im Innenministerium habe man deutlich gemacht, dass schnellstmöglich wieder eine funktionstüchtige Drehleiter in Klütz stationiert sein soll. Seit dem Unfall im Oktober musste zu Einsätzen im Klützer Winkel häufig die Drehleiter der freiwilligen Feuerwehr in Grevesmühlen mit ausrücken. Um den Kauf kurzfristig zu ermöglichen, gewährt das Land Fördermittel in Höhe von 250000 Euro, vom Landkreis wird es zusätzlich 200000 Euro geben. Die restlichen 200000 Euro, die die Stadt Klütz tragen muss, sollen noch durch die Erstattung der Versicherung für die alte Drehleiter sowie durch deren Verkauf verringert werden.

Allerdings sind an die schnellen Bewilligungen der Fördermittel Bedingungen geknüpft, wie Guntram Jung auf Nachfragen von Stadtvertretern erklärte. So muss die Stadt Förderanträge für den geplanten Kauf eines Tanklöschfahrzeugs (TLF) vorläufig zurückziehen. „Die Anschaffung soll nicht völlig aufgegeben, aber um etwa ein Jahr verschoben werden. Ich hoffe, dass wir 2018 wieder in der Förderung drin sind“, sagt Guntram Jung. „Wir müssen dem Innenministerium da entgegen kommen.“ Unterstützung erhielt der Bürgermeister in dieser Ansicht von Stadtvertreter Uwe Swazina (CDU), der selber lange Amtswehrführer war. „Wir haben jetzt die Anschaffungen vom TLF und Drehleiter nur getauscht. Am alten Tanklöschfahrzeug können noch Reparaturen gemacht werden, bis wir ein neues anschaffen“, sagte er. „Ich bin jetzt erstaunt, wie schnell die Zusage der Fördermittel kam.“

Die Stadt Klütz muss für die Anschaffung der Drehleiter einen mächtigen Nachtrag im Haushalt einstellen. „Das ist aber mit der Kommunalaufsicht abgesprochen. Wir bekommen den Haushalt trotzdem genehmigt“, sagte Guntram Jung. Von Stadtvertreter Jörn Scheufler (Die Linke) kam der Vorschlag, ob die Stadt nicht bei künftigen Grundstücksverkäufen zwei Euro pro Quadratmeter mehr verlangen könne, um die Feuerwehr auszustatten. „Wenn wir das erklären, hätten Neubürger bestimmt Verständnis“, argumentierte er. Amtsvorsteherin Renate Menzel (SPD) erklärte, das sei im Haushalt nicht darstellbar.

Noch in diesem Jahr soll die neue Drehleiter vom Typ DLA (K) 23-12 in Klütz eintreffen. Es soll mit einem bereits gekauften Löschfahrzeug geliefert werden.

Aktive Helfer
Die Freiwillige Feuerwehr Klütz hat aktuell 52 aktive Mitglieder, vier davon sind aus der Jugendfeuerwehr aufgerückt. In diesem Jahr hatten sie bislang 59 Einsätze.
16 Mädchen und Jungen lernen den Einsatz als ehrenamtliche Retter in der Jugendfeuerwehr. Außerdem spielen 16 Musiker im Musikzug.

Malte Behnk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige