Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg 70 Prozent für Sportplatz-Neubau
Lokales Nordwestmecklenburg 70 Prozent für Sportplatz-Neubau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:25 07.04.2017

Seit Beginn unserer Umfrage zum geplanten Sportplatz-Neubau in Klütz vor drei Wochen haben 850 Teilnehmer (Stand gestern um 12 Uhr) ihre Stimme auf der Internetseite der OSTSEE-ZEITUNG abgegeben. Inzwischen zeichnet sich eine deutliche Tendenz ab: 70 Prozent der Stimmen sind demnach für den Neubau einer Sportanlage für den Schulsport und den SV Klütz bei der katholischen Kirche. So ein Neubau würde etwa 3,5 Millionen Euro kosten.

28 Prozent der Teilnehmer sagen, ein Neubau muss nicht sein, die alte Sportanlage sollte aber saniert werden. In die Sanierung des Volksparkstadions müssten mindestens 900000 Euro investiert werden. Zwei Prozent der Umfrage-Teilnehmer sagen, es sollte nichts verändert werden. Die Stadt Klütz plant eine neue Sportanlage, weil das Land Mecklenburg-Vorpommern die alte Sportanlage am Schloss kaufen möchte. Allerdings würde die Stadt auch Fördermittel benötigen, um die Baukosten tragen zu können. „Dieses bisherige Umfrage-Ergebnis bestätigt unsere Bestrebungen. Das freut mich, auch wenn vielleicht nicht nur Klützer abgestimmt haben“, sagt Bürgermeister Guntram Jung (CDU).

Umfrage: www.ostsee-zeitung.de

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vereine sollen laut einer Empfehlung des Ausschusses für Kultur, Soziales und Sport drei Euro pro Stunde zahlen.

07.04.2017

Eltern plädieren für Erhalt des Solidarprinzips in der Schulzeit.

07.04.2017

Wehrführer warnt: Bei einem Feuer kann es brenzlig werden.

07.04.2017
Anzeige