Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Nordwestmecklenburg A24-Unfall: Zwei Schwerverletzte
Lokales Nordwestmecklenburg A24-Unfall: Zwei Schwerverletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 30.09.2017

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es gestern Früh gegen 2.30 Uhr auf der Bundesautobahn 24 zwischen den Anschlussstellen Zarrentin und der Landesgrenze zu Schleswig-Holstein gekommen. Wie die Polizei mitteilt, wurden zwei Personen schwer und drei leicht verletzt. Außerdem entstand rund 24000 Euro Sachschaden. Laut Polizei bemerkte ein Pkw-Fahrer ein vorrausfahrendes Wohnmobil zu spät und fuhr auf. Das Wohnmobil kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der Womo-Fahrer wurde leicht verletzt. Der Pkw geriet jedoch ins Schleudern und kam auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen, die Insassen konnte sich leicht verletzt selbst retten. Ein zweiter Pkw prallte frontal gegen das stehende Fahrzeug. Die beiden Insassen dieses Autos wurden lebensbedrohlich verletzt. Die A 24 war acht Stunden gesperrt.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Tannenberg in Grevesmühlen soll im September 2018 ein Wettkampf stattfinden.

30.09.2017

Noch vier Tage läuft die Abstimmung darüber, welche Städte aufs Spielbrett für ein neues Deutschland-Monopoly kommen – und Lübeck hat gute Chancen. 21 Großstädte werden berücksichtigt.

30.09.2017
Nordwestmecklenburg Wie viel Krähe steckt eigentlich in Kreihnsdörp? Wir haben uns in Grevesmühlen umgeschaut - Im Zeichen der Krähe

Die Krähensage soll besser vermarktet werden in Grevesmühlen. Das fordern jedenfalls CDU und SPD.

30.09.2017
Anzeige