Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
AUS DER CHRONIK

AUS DER CHRONIK

21. März 1336: Die Stadt Gnewesmolen verkauft an das Kloster Reinfeld einen Bauplatz in der Stadt und einen Hof vor derselben.

21. März 1336: Die Stadt Gnewesmolen verkauft an das Kloster Reinfeld einen Bauplatz in der Stadt und einen Hof vor derselben. Allen gläubigen Schriften entbieten die Ratsmänner der Stadt Gnewesmolen ihren Gruß und tun ihnen kund und zu wissen: Wir bestätigen durch diese Urkunde, daß nach vorhergegangener reiflicher und gebührender Überlegung die ehrenwerten Herren Abt Herbordus und gesamter Konvent des Klosters Reinfeld mit unser aller einmütigem Einverständnis und Willen in unserer vorgenannten Stadt bei dem Zeghenhorn-Platz eine Fläche und außerhalb der Stadt einen Hof bezw.

Garten gekauft und bezahlt haben. Auf dem Platze werden sie ein Haus, eine Scheune und andere ihren Bedürfnissen entsprechenden Baulichkeiten errichten in der Weise, daß die Bürger der Stadt auf keine Weise herangezogen werden zu Dienstlichkeiten (...) Zum Zeichen aber dieses Kaufs und seiner Freiheit sollen sie (...) uns und unsern Nachfolgern eine Mark lübischer Pfennige jährlich in der Osterwoche zahlen, ohne Aufschub über diesen Termin hinaus. Wenn die Zahlung der Mark (...) versäumt wird, werden wir (...) Pfand erheben (...). Wenn aber, was Gott verhüte, zwischen dem Herrn Abt und dem Konvent einerseits und unsern, ihnen benachbarten Bürgern andererseits (...) Meinungsverschiedenheiten entstehen sollte, so sollen wir nicht vor einen geistlichen Richter citiert werden, sondern sie sollen sich (...) mit dem Landrecht und unserm Stadtrecht begnügen (...) Außerdem sollen Verbrechen des Totschlags, der Gliederverstümmelungen, des Diebstahls oder andere größere oder kleinere oder ähnliche Vergehen, die auf dem Hofe, dem Platze, in den Gebäuden und innerhalb ihrer Grenzen begangen werden, durch uns, die vorgenannten Ratsmänner, und durch seinen andern, nach Stadt- und Gewohnheitsrecht gerichtet werden (...). Gegeben und vollzogen im Jahres des Herrn 1336 am Tage des heiligen Abtes Benedictus.

Von Meckl. Urkundenbuch Nr. 5652

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nordwestmecklenburg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.